Werbung für Nordfrieslands Delikatesse : Unterstützer gesucht

Schafe  und Nordfriesland gehören zusammen.
Schafe und Nordfriesland gehören zusammen.

Seine Veranstaltungen sind große Werbung für die Region. Nun braucht der kleine Förderverein für die Nordfriesischen Lammtage Verstärkung. Denn, um ihre erfolgreiche Arbeit fortsetzen zu können, sind die Mitglieder auf ein höheres Budget angewiesen.

23-1861327_23-54833104_1381228557.JPG von
16. März 2014, 10:00 Uhr

Ein kleiner Verein mit großer Wirkung. Rund 6000 Menschen erreicht der Förderverein Nordfriesische Lammtage jährlich durch seine Aktivitäten im Kreisgebiet. Auch in diesem Jahr wird er rund 100 Veranstaltungen zwischen der dänischen Grenze und Eiderstedt auf die Beine stellen.

Zwar erfährt der Verein in der Öffentlichkeit eine breite Unterstützung, doch allein dafür kann er sich nichts kaufen. Es fehlt ihm nämlich an Geld. „Um die steigenden Kosten für die gute Werbung, die die Lammtage für die Region und unser heimisches Lammfleisch betreiben, tragen zu können, werden weitere Mitglieder dringend benötigt“, sagt Vereinsvorsitzende Kerrin Carstensen. Lediglich 65 Mitglieder zählt der Verein. Neben Privatpersonen und Firmen gehören Vereine, Ämter und Gemeinden zu den Unterstützern.

Zwar gibt es auch finanzielle Zuschüsse vom Kreis Nordfriesland und einen Sponsoringbetrag von der Nord-Ostsee-Sparkasse, aber zusammen mit den Mitgliedsbeiträgen reicht diese Summe nur für das Nötigste. Den größten Posten machen 45 000 Broschüren aus, die für die Lammtage werben und bundesweit verteilt werden. Hinzu kommen die „Betriebskosten“ der Lammkönigin für Auto- und Fährfahrten. Für die beiden Kleider der Königin findet sich zwar seit Jahren ein Sponsor, doch auch die Autogrammkarten der „Lamm-Queen“ müssen bezahlt werden. „Mit einer Mitgliedschaft wird die Arbeit des Vereins unterstützt und zugleich ein wertvoller Beitrag zum Erhalt der Lammtage geleistet“, betont Kerrin Carstensen. Sie möchte gern noch mehr Werbung für das Lammfleisch als Delikatesse aus dem Kreis Nordfriesland machen – zum Beispiel mit Präsenten. „Kleine Geschenke aus der Hand der Lammkönigin sind immer eine Möglichkeit, um Gäste und vor allem Kinder glücklich zu machen.“

So fing es an

Ihren Ursprung haben die Lammtage auf Nordstrand. Nachdem dann der Kreis Nordfriesland für die Veranstaltung verantwortlich zeichnete, übernahm später die Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Kreises das Zepter. Seit 2003 gibt es den Förderverein Nordfriesische Lammtage.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen