zur Navigation springen

Mietvereinbarung : Unterschriften besiegeln Umzug

vom

Volkshochschule schließt mit Stadt Mietvertrag für neuen Standort ab.

shz.de von
erstellt am 30.Mai.2013 | 08:05 Uhr

Husum | Im Rathaus trafen jetzt Vertreter der Volkshochschule (VHS) und der Stadt Husum zusammen, um eine wichtige Mietvereinbarung abzuschließen. Die VHS übernimmt ab dem 1. Juli den größten Teil der ehemaligen Rektor-Siemonsen-Schule. Dazu war es erforderlich, einen neuen Vertrag zu unterzeichnen, der die Nutzung und die damit verbundenen Rechte und Pflichten regelt.

Neu gegenüber dem bisherigen Kontrakt ist, dass künftig die Stadt für den Betrieb und die Instandhaltung zuständig sein wird. Mit der Vertragsunterzeichnung, an der Bürgermeister Uwe Schmitz, Hauptamtsleiterin Ira Rössel, der Vorsitzende des VHS-Trägervereins Dr. Günter Klatt und VHS-Direktor Hans-Peter Schweger teilnahmen, wird ein neues Kapitel in der VHS-Geschichte der Stadt aufgeschlagen. Beide Seiten sehen dem Standortwechsel zuversichtlich entgegen. Räumlich werden sich die Arbeitsbedingungen der VHS am neuen Standort verbessern, so die gemeinsame Auffassung. Die neue Adresse ab Juli lautet: Schobüller Straße 38-40.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen