Stau zwischen Struckum und Hattstedtermarsch : Unfall auf der B 5 sorgt für erhebliche Verkehrsbehinderung

Die Vollstedterin und der Taxifahrer kamen leicht verletzt ins Krankenhaus, beide Fahrzeuge haben Totalschaden.
Die Vollstedterin und der Taxifahrer kamen leicht verletzt ins Krankenhaus, beide Fahrzeuge haben Totalschaden.

Eine Niedersächsin übersah beim Abbiegen auf die B 5 ein überholendes Taxi, das ihr Fahrzeug streifte und daraufhin frontal mit einem dritten Fahrzeug kollidierte. Die Polizei ist jetzt auf der Suche nach Unfallzeugen.

shz.de von
27. Mai 2015, 18:00 Uhr

Ein Unfall mit zwei Verletzten hat am Mittwochmittag (27. Mai) auf der Bundesstraße 5 zwischen Struckum und der Hattstedtermarsch für erhebliche Verkehrsprobleme gesorgt.

Laut Polizei wollte gegen 11 Uhr eine 60-jährige Frau aus Niedersachsen mit ihrem Wagen aus dem Meedeweg in Struckum, westlich der B5, in Richtung Süden abbiegen. In sicherer Entfernung sah sie einen Lastzug aus dem Ort kommen, sie bog auf die Bundesstraße ein. Was sie nicht sah: Zeitgleich setzte ein Taxi dazu an, den Lkw zu überholen. Dieses touchierte daraufhin den Wagen der Niedersächsin, geriet in den Gegenverkehr und kollidierte frontal mit einem weiteren, sich aus Richtung Hattstedt nähernden Wagen.

Das Auto der 60-Jährigen kam westlich der Bundesstraße zum Stehen, sie blieb unverletzt. Das Taxi und die aus Richtung Süden kommende Autofahrerin landeten mit ihren Fahrzeugen auf dem Radweg. Der Husumer sowie die Vollstedterin wurden leicht verletzt ins Krankenhaus gebracht. Alle drei unfallbeteiligten Autos taugen nur noch für den Schrottplatz, der Lastzug blieb unbeschädigt. Die Bundesstraße war bis etwa 12.30 Uhr komplett gesperrt, wodurch sich der Verkehr zeitweise in beide Richtungen erheblich staute.

Die Polizei ist jetzt auf der Suche nach Zeugen, die weitere Angaben zum Unfallgeschehen machen können unter Telefon 04671/96056.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen