zur Navigation springen

Radio für die Westküste : Unabhängigkeit steht an erster Stelle

vom
Aus der Redaktion der Husumer Nachrichten

Ein Jubiläum der besonderen Art: Bei „Westküste FM“ feiert Moderator Theo Thon seine 1000. Sendung mit einer zehnstündigen Rocknacht. Hineinreden in die Titel ist für ihn ein Tabu.

Radiomachen – das ist ihm mittlerweile in Fleisch und Blut übergegangen. Und am 16. Januar feiert Bernd – genannt Theo – Thon ein Jubiläum der besonderen Art: seine 1000. Radiosendung auf „Westküste FM“.

Gefeiert wird mit einer langen Rocknacht, die von 20 Uhr bis 6 Uhr morgens übertragen wird. Dazu hat sich der Moderator des Rock-Shops und der Rock-Hour als Begleiter durch die Nacht Lars Rambach, Torsten Thomsen und Olaf Osewald (allesamt auch Hard- und Heavy-Metal-Fans wie er) eingeladen. Zusammen werden sie in Themenblöcken ein Feuerwerk an Musik von Ende der 1960er-Jahre bis hin zu aktuellen Liedern des Rock- und Metal-Genres spielen. Alle 30 Minuten werden unter anderem CDs und T-Shirts verlost. Details dazu werden in der Sendung verraten.

Der Name Theo Thon ist besonders den Musikern in Nordfriesland und Dithmarschen ein Begriff, denen er immer wieder ein Forum gibt. Thon, der im Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr in Itzehoe arbeitet, ist vom ersten Tag an als Moderator beim Sender dabei, der am 16. September 1997 als Bürgerfunk „Offener Kanal Westküste“ gestartet ist. Da im öffentlich-rechtlichen oder auch privaten Rundfunk nach Thon’s Meinung „Rockmusik stets zu kurz kommt“, wurde damals sein Wunschtraum nach einer eigenen Radiosendung wahr. Angefangen hat er mit dem „Rock-ABC“, dann folgte „RID aktuell“. Hier stellte er Rockgruppen aus Dithmarschen vor, später kam dann die „Rock-Hour“ mit verschiedenen Themen. Zwischen 1998 und 2014 liefen rund um den Festival-Termin seine „Wacken-Info-Radio“-Sendungen. 2008 und 2009 sendete er sogar als Teil des Wacken-Radios Teams direkt vom Festival-Acker. Seit 1999 bedient der Moderator immer mittwochs im „Rock-Shop“ Rockfans mit aktuellen CD-Neuheiten.

Bei seiner Sendung sind ihm einige Dinge sehr wichtig: Kein Hineinreden in die Titel zum Beispiel. Diese Unsitte war schon früher stets ein großes Ärgernis für den Münsterdorfer, als er noch mit dem Kreuz- und Spreizgriff vor dem Kassettenrecorder saß und Lieder aus der Internationalen Hitparade mitschneiden wollte. Wert legt er auch auf bestimmte Informationen, die heute nur noch selten im Radio bekannt gegeben werden. So sind zum Beispiel Interpret, Name der CD, das Lied selbst und dessen Veröffentlichung Pflichtangaben für ihn. Wichtig ist ihm darüber hinaus die Unabhängigkeit von Plattenfirmen und die Freiheit, eine neue CD auch mal zu „verreißen“.

Thon ist außerdem als Musiker aktiv: Derzeit spielt er in vier Bands Schlagzeug – bei KGB & Agent in Heide, Z-Roxx in Elmshorn, Message in Schenefeld und den Bandits in Rendsburg. Er verspricht: „Unsere Rocknacht ist eine gute Gelegenheit, eine zünftige Party zu feiern“.

Zu hören ist „Westküste FM“ in Nordfriesland und Dithmarschen auf den UKW-Frequenzen 96,7 MHz (Insel-Gebiet), 97,6 MHz (Eiderstedt und Umgebung), 98,8 MHz (Husum und Umgebung) sowie 105,2 MHz (Heide sowie Umgebung); außerdem in allen Kabelnetzen, und nach deren jeweiligen offiziellen Programmende auch beim Offenen Kanal (OK) Kiel und Lübeck auf UKW sowie im Livestream unter www.okwestkueste.de. Die Rocknacht darüber hinaus von den Senderketten des OK Kiel und OK Lübeck übertragen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen