Handwerkermarkt in Bredstedt : Umzug in historischen Gewändern

Das Schäferpaar 2015: Sarah Iwersen und Oliver Hein aus der 8. Klasse der Dänischen Schule.
Das Schäferpaar 2015: Sarah Iwersen und Oliver Hein aus der 8. Klasse der Dänischen Schule.

Der erstmals organisierter Handwerkermarkt in Bredstedt findet viel Anklang. Die Organisatoren des Handwerkervereins bereichern das Kinderfest durch viele neue Ideen. Senioren-Majestäten wurden im Oldtimer chauffiert.

shz.de von
14. Juli 2015, 09:30 Uhr

Auch der zweite Tag des 137. Bredstedter Kinderfestes des Handwerkervereins zog viele Menschen in die kleine Stadt. Zwar gab es kein Kaiserwetter zum kunterbunten Treiben – doch es blieb trocken und die Temperaturen waren angenehm.

Schon zur besten Frühschoppenzeit begann der Tag mit einem kleinen Kunsthandwerkermarkt regionaler Anbieter auf dem Schulhof. Zum ersten Mal bereicherte er das Fest. „Eine gute Idee“, fand Katharina Hansen aus Husum. Als Liebhaberin solcher Märkte habe sie es einfach nach Bredstedt gezogen. „Ich werde hier bleiben, mir den Umzug und den Luftballonstart ansehen. Toll, dass so was noch gemacht wird. In Husum ist das ja leider schon Geschichte“, sagte sie.

Am frühen Nachmittag zog sich dann der Umzug durch die Straßen. Vorneweg marschierten die Musiker des Spielmannszuges Bredstedt, gefolgt von den Organisatoren des Handwerkervereins, Schulleitern, Bürgermeister Knut Jessen, der stellvertretenden Kreispräsidentin Margarethe Ehler, Schulverbandsvorsteher Edgar Techow, und Vertretern aus Politik und Wirtschaft. Auch die Spielleute des Fanfarenzuges Karrharde sowie des Spielmannszuges Langenhorn hatten sich im Zug mit eingereiht. Rechtzeitig vorher hatten sich die Zuschauer gute Plätze auf Marktplatz und Bürgersteigen gesichert. Ein begehrtes Motiv für Hobbyfotografen war einmal mehr das Schäferpaar in seinen grün-weißen historischen Gewändern. Dieses Mal stellten es Sarah Iwersen und Oliver Hein von der Dänischen Schule dar. Bereits beim ersten Kinderfest 1878 war es Bestandteil. Das Schäferpaar hat den Ursprung in der Rokokozeit und verkörpert die Spiele.

Die Senioren-Majestäten durften in einem Oldtimer Ford A 20 Platz nehmen, chauffiert wurden sie von Dieter Hansen. Zuvor hatten die Aktiven des Vereins mit ihrem neuen Vorsitzenden Timo Viertel im ehemaligen Rathaus einen Empfang für die Könige gegeben. Dafür stellte Rechtsanwalt Max Jürgensen seine Räume zur Verfügung.

„Ich bin froh, dass sich ein junger neuer Vorsitzender gefunden hat, der auch die Verantwortung für das Kinderfest mit übernommen hat. Überhaupt, danke ich allen Machern für die tolle ehrenamtliche Mitarbeit“, betonte der Stadt-Chef in seinen Grußworten. Es sei nicht selbstverständlich, so die Kreis-Vertreterin, dass Freiwillige ein ganzes Fest für alle Schüler der Stadt ausrichteten. Das habe mittlerweile Alleinstellungsmerkmal. Mehr als 1000 Luftballons ließen die Schüler nach den obligatorischen Ansprachen des Hauptkönigspaares und vor dem Start des Umzuges in den Himmel aufsteigen.

Feuer frei hieß es für Spiel und Spaß danach auf dem Festplatz. Die Blaujacken der Jugendfeuerwehr Bredstedt organisierten Wasserspiele und auch das historische Karussell wirkte erneut wie ein Magnet. Für die Lütten waren ebenfalls Spiele aufgebaut, außerdem stand die Kinderdisco hoch im Kurs.

Den festlichen Abschluss bildete der Bunte Rasen mit musikalischen und sportlichen Darbietungen aller Schüler. Die vielen freiwillige Helfer – dabei altbewährt die Sanitätsbereitschaft des Deutschen Roten Kreuz Bredstedt – hatten für reibungslosen Ablauf gesorgt. Das Freiwilligen-Team vom Jugendzentrum hatte an beiden Tagen für ein offenes Haus und das leibliche Wohl der Gäste gesorgt. Dank vieler Sponsoren konnte auch die Tombola des Kinder- und Sommerfestes wieder reichlich bestückt werden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen