zur Navigation springen

Spannung bis Zum Schluss : Triumph für Eiderstedts Boßler

vom
Aus der Redaktion der Husumer Nachrichten

Das Team der Halbinsel siegt über Dithmarschen und holt damit den Titel beim Landespokal-Wettkampf in Wilster. Torsten Gebert vom K-Bund sichert sich mit 219,5 Metern die Bronzemedaille.

shz.de von
erstellt am 01.Apr.2014 | 07:30 Uhr

Großer Jubel bei den Eiderstedter Boßlern – die Revanche gegen Dithmarschen war geglückt. Nach der denkbar knappen Feldkampf-Niederlage im vergangenen Jahr gewann das Eiderstedter Zehnerteam beim Landespokalboßeln des Verbandes Schleswig-Holsteinischer Boßler (VSHB) in Wilster den Mannschaftstitel vor der harten Konkurrenz aus Dithmarschen. Dabei musste das Team um den Unterverbands-Vorsitzenden Fiede Clausen auf einige starke Werfer verzichten. So waren unter anderem der amtierende Landesmeister Jan Johannsen (Koldenbüttel) und Chris Dittelbach (St. Peter-Ording) nicht dabei.

Bis zum letzten Werfer auf Dithmarscher Seite sah es nicht nach einem Sieg aus. Beide Teams hatten sich bis zu diesem Zeitpunkt jeweils drei Fehlwürfe geleistet, doch bei den erzielten Metern lagen die Dithmarscher deutlich vorne. Aber dann lieferte der sonst sehr sichere Schlusswerfer Jakob Gußmann (Eddelak) einen Fehlwurf ab und brachte die Eiderstedter auf die Siegerstraße. Nun lag es in den Händen des Eiderstedter Schlusswerfers Dennis Niehus (St. Peter-Ording), den Sieg zu sichern. Großes Aufatmen nach seinem letzten Wurf, denn dieser landete nur knapp neben der Außenlinie im Wurfsektor.

Mit 1877,5 Metern und drei Fehlwürfen verteidigte das Eiderstedter Team den Titel erfolgreich vor Dithmarschen 1864 Meter (vier Fehlwürfe), Steinburg 1235 Meter (neun) und Norden 1066,5 Meter (19). Die Einzelleistungen im Eiderstedter Team: Marcel Holst (Koldenbüttel) 142,5 Meter (ein Fehlwurf), Knud Seiler (Garding) 210 Meter, Torsten Gebert (K-Bund) 219,5 Meter, Christian Tedsen (Koldenbüttel) 141,5 Meter (ein Fehlwurf), Nico Sievers (Witzwort) 206,5 Meter, Maik Plähn (K-Bund) 143 Meter (ein Fehlwurf), Pascal Gautschi (Tating) 208,5 Meter, Dennis Niehus (St. Peter-Ording) 206 Meter , Melvin Hildebrandt (Tetenbüll) 199 Meter und Pascal Lienstädt (Garding) 201 Meter.

In der Einzelwertung holte sich Torsten Gebert die Bronzemedaille. Knud Seiler kam auf den sechsten und Pascal Gautschi auf den neunten Rang.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen