Urlaubsregion Eiderstedt : Tourismus-Entwicklungskonzept für Eiderstedt

Der Werbeträger für die Urlaubsregion Eiderstedt schlechthin: der Leuchtturm Westerheversand.
Der Werbeträger für die Urlaubsregion Eiderstedt schlechthin: der Leuchtturm Westerheversand.

Das Tourismus-Entwicklungskonzept für Eiderstedt wird am Dienstag, 26. Juni, in Garding vorgestellt.

von
18. Juni 2018, 12:00 Uhr

Die Lokale Tourismusorganisation St. Peter-Ording/Eiderstedt (LTO) mit Tönning und Friedrichstadt hat ein Tourismus-Entwicklungskonzept (TEK) erarbeitet. Dieses wird am Dienstag (26. Juni) im Veranstaltungszentrum Garding, Friedrich-Heddies-Tetens-Straße 9, der Öffentlichkeit vorgestellt. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr.

Im November 2017 wurde das NIT (Institut für Tourismus- und Bäderforschung in Nordeuropa, Kiel) mit der Bearbeitung des TEK beauftragt. Es beinhaltet die Entwicklungsstrategie 2030 inklusive eines langfristigen Infrastruktur-Entwicklungsplans sowie eines mittelfristig angelegten Umsetzungsplans für das LTO-Marketing im Zeitraum 2018 bis 2020. Gefördert wurde das TEK durch das Landesprogramm Wirtschaft.

Die Erarbeitung des Konzeptes für den gesamten Kooperationsraum war nötig, um den Herausforderungen des Tourismus insbesondere im sonst eher strukturschwachen ländlichen Raum in den nächsten Jahren zu begegnen, wie es in einer Pressemitteilung heißt. Diese Herausforderungen finden sich im Konzept in verschiedenen Zukunftsfeldern wieder, die allesamt mit dem Tourismus in der LTO und seiner Konkurrenzfähigkeit zu tun haben. Zu diesen Zukunftsfeldern gehört die demographische Entwicklung in den Städten und Gemeinden der LTO, der tourismus- und förderpolitische Rahmen, der Bereich der Nachhaltigkeit, die Veränderungen auf der Gästeseite sowie die großen Herausforderungen im Bereich des touristischen Marketings und Vertriebs.

Kai Ziesemer vom NIT stellt am 26. Juni die wesentlichen Inhalte vor und gibt Einblicke in den Infrastruktur-Entwicklungsplan, der mit den Bürgermeistern und Marketing-Verantwortlichen der beteiligten Städte, Gemeinden sowie dem Amt Eiderstedt kooperativ erarbeitet wurde.

Anmeldungen für die Veranstaltung nimmt bis Mittwoch (20. Juni) Katharina Siemens, Marketingassistenz der LTO, per E-Mail an lto@tz-spo.de oder unter Telefon 04863/999229 entgegen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen