Friedrichstadt : Tourismus-Chefin verlässt Friedrichstadt

Anke Stecher wirbt nicht mehr für Friedrichstadt, sondern künftig für Bad Malente.
Anke Stecher wirbt nicht mehr für Friedrichstadt, sondern künftig für Bad Malente.

Anke Stecher, Tourismus-Chefin von Friedrichstadt, zieht es nach Ostholstein. Dort übernimmt sie am 1. Oktober des Tourismus-Ressort in Bad Malente-Gremsmühlen.

23-2043818_23-55833437_1382108687.JPG von
26. August 2017, 11:00 Uhr

Der Tourismus-Verein Friedrichstadt und Umgebung muss sich eine neue Geschäftsführerin suchen. Anke Stecher verlässt das Holländerstädtchen nach zehn Jahren als Tourismus-Chefin. Sie wechselt Richtung Ostholstein, genauer gesagt nach Bad Malente-Gremsmühlen in der Holsteinischen Schweiz. Dort wird sie Geschäftsführerin der neu gegründeten Malente Tourismus und Service GmbH. Jetzt hatte sie ihren letzten Arbeitstag in Friedrichstadt, am 1. Oktober fängt sie dann in der idyllisch zwischen Keller- und Dieksee gelegenen Gemeinde an.

„Ich freue mich sehr auf die Aufgabe, die neue GmbH bei ihrem Start zu begleiten und auf die Zusammenarbeit mit der Gemeinde“, sagt die 35-Jährige. Aber sie geht auch mit einem weinenden Auge aus Friedrichstadt fort. „Die wunderschöne Stadt und die Landschaft machen mir den Abschied schon schwer.“ Stolz ist sie auf das Erreichte. So hat sie einige neue Veranstaltungen mit ins Leben gerufen, wie TischleinDeckdich – das Frühstück in Rosa auf dem Markplatz, die Grachtenklänge oder Friedrichstadt tanzt. Seit fünf Jahren organisiert der Verein das große Lampionfest und seit einem Jahr den Herbstzauber und die Grachtenweihnacht. „Es ist ein schöner Erfolg, was wir hier geschaffen haben“, so Anke Stecher.

Im Tourismusverein übernimmt nun Anja Andersen die Geschäftsführung. Die Stelle wird neu ausgeschrieben.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen