zur Navigation springen

Pferdeschau in St. Peter-Ording : Tönninger ist König der Könige

vom
Aus der Redaktion der Husumer Nachrichten

Beim Ringreiter-Wettbewerb in St. Peter-Ording holte Heiko Hargens den Super-Titel der Saison. Die Nordsee-Pferdeschau war insgesamt sehr gut besucht. Eine Mädchen aus Bayern gewann ein Pony.

Ein strahlender Sieger bei strahlendem Sonnenschein: Der Tönninger Heiko Hargens gewann zum zweiten Mal den Titel „König der Könige“ der Eiderstedter Ringreiter. Es ist der Höhepunkt der Wettkampfsaison, wenn bei der Nordseepferdeschau in St. Peter-Ording dieser besondere Wettbewerb auf der Reitanlage Dreililien am Südstrand ausgetragen wird. Für alle kleinen und großen Pferdefreunde wird bei der Schau außerdem ein buntes Programm mit Springreiten und Vorführungen hoch zu Ross geboten. Zum 45. Mal fand die Pferdeschau nun statt.

Am Morgen trafen sich die Ringreiter zum Kommers. Zur Mittagszeit boten Pferde und Reiter ein prächtiges Bild auf dem Marktplatz, von dort aus starteten sie zum Umzug durch St. Peter-Dorf, begleitet vom Spielmannszug Wesselburen. Dann begann der Wettbewerb auf der Reitanlage. Jeder der neun Vereine trat mit König und zwei weiteren Reitern an. Bei 20 Durchritten auf den 18-Milimeter-Ring qualifizierten sich die sechs besten für das Finale. Das waren Heiko Hargens und Nils-Broder Greve (Oldenswort) mit 17 Ringen, Matthias Thiesen (Tetenbüll) und Frank Broders (Tating) mit 16 und Daniela Thießen (Oldenswort) und Sabine Peters (Osterhever) mit 15. Jeder der sechs Reiter hatte dann die Möglichkeit, drei weitere Ringe zu stechen. In die Endausscheidung kamen Nils-Broder Greve, Heiko Hargens und Matthias Thiesen. Jetzt ging es auf den 11-Milimeter-Ring. Hierbei hatte Heiko Hargens dann das Glück auf seiner Seite. Als Einziger heftete er drei Ringe auf seine Lanze. Geschmückt mit den Königsinsignien nahm er vom stellvertretenden Kreispräsidenten Jörg von Sobbe die goldene Lanze entgegen. Bei den Mannschaften siegte Oldenswort (42) vor Tetenbüll (39) und Tating (36).

Rundum das Königsreiten hat sich die Nordsee-Pferdeschau fest als Publikumsmagnet etabliert. Viele Zuschauer hatten sich eingefunden, um das umfangreiche Programm zu verfolgen. Um 9 Uhr begannen die Senioren-Cup-Springen der Klassen E, A und L. Danach zeigten junge Reiterinnen und Reiter mit ihren Ponys eine Quadrille, die Schnelligkeit der Vierbeiner wurde unter Beweis gestellt, und Stuten wurden mit ihren Fohlen vorgeführt. Desweiteren zeigte die Voltigiergruppe der Husumer Bucht Auszüge aus ihrem Programm. Mit dabei auch Christopher Küßner, der sich zurzeit auf die Deutsche Meisterschaft vorbereitet, sowie Marilena Ploog und Felix Maaß, die sich als Juniorenteam ebenfalls für die Deutschen Meisterschaften qualifiziert hatten. Am Nachmittag fand die Springprüfung der Klasse L mit Stechen statt. Vier Reiter gingen mit 0 Fehlern ins Stechen. Beate Tetens siegte mit ihrem Pferd Casanova. Viel Beifall erhielten die Reiter des Barrierespringens. Es mussten vier Hindernisse übersprungen werden. Wer einen Abwurf hatte, schied aus. Kay Johnny Herrmann auf Consendro, Tim Schwank auf Tini und Beate Tetens auf Casanova mussten sich hier von Dr. Olaf Carsten Korries geschlagen geben.

Im Laufe des Nachmittags hatten viele fleißige Helferinnen Lose verkauft. Zu gewinnen gab es ein Pony. Das Glück war auf Seiten einer jungen Bayerin. Selina Krüger aus der Nähe von Altöttingen freute sich sehr über den vierbeinigen Gewinn. Ob die Freude bei den Eltern auch so groß war, weiß man nicht genau. Nach der Veranstaltung bedankte sich der Reitverein bei allen Helfern und dem Sponsor, der Nord-Ostsee-Sparkasse.

Die Ergebnisse der Prüfungen: Hunterklasse –85er: 1. Stephanie Bluhm auf Lantano (RV Obere Arlau), 2. Claudia Pahnke auf Carisma (RV St. Peter-Ording), 3. Regina Wannhoff auf Cassina (RV Preetz); Hunterklasse – 95er: 1. Barbara Fleischer auf Rescue Man (RFV Bad Segeberg), 2. Regina Wannhoff auf Cassina (RV Preetz), 3. Stephanie Bluhm auf Lantano (RV Obere Arlau); Springprüfung KL. A *: 1. Maike Brauns auf Castello le grande (RV Heide), 2. Verena Pahnke auf Java Sun (RV. St. Peter-Ording), 3. Enrike Carolin Schäfer auf Java-Chocolate (RV St. Peter-Ording); Springprüfung Kl. A ** : 1. Dörte Junge-Molddaenke auf Casper (RFSch Kellinghusen), 2. Michael Dins auf Anakin Skywalker (RFV Gettorf-Eckernförde-Dän.Wohld), 3. Dörte Junge-Moldaenke auf Merlin (RFSch Kellinghusen); Springprüfung Kl. L: 1. Herbert Reimers auf Leverage (RuF Germ Marne), 2. Dr. Olaf Carsten Korries auf Aynana (TSG Westerdeich); 3. Mareike Lesaar auf Soraya (RSG Groß Buchwald); Springprüfung Kl. L mit Stechen: 1. Beate Tetens auf Casanova (RFV Eiderstedt), 2. Wienke Schoof auf Fireball (RTC Ditmarsia), 3. Kai Jonny Herrmann auf Cosendro (PuR Heide).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen