zur Navigation springen

Tönnings Schuldenberg : Tönning sucht das Finanzleck

vom
Aus der Redaktion der Husumer Nachrichten

Die Stadt denkt über den Einsatz einer externen Beratungsfirma nach. Nach Vorstellung im Fachausschuss diskutieren nun die Fraktionen.

„Manchmal ist es gut, sich einen externen Berater ins Haus zu holen. Er hat einen anderen Blickwinkel auf die Probleme“, erklärte einleitend der Vorsitzende des Finanzausschusses der Stadt Tönning, Horst-Werner Knüppel (SSW), in der jüngsten Sitzung des Gremiums. Bürgermeisterin Dorothe Klömmer hatte Karsten Schachne vom Wirtschafts- und Beratungsunternehmen Expense Reduction Analysts aus Harrislee eingeladen. Die Gremiumsmitglieder hatten vor wenigen Monaten zugestimmt. Sie wollten sich zum einen ein Bild von den Dienstleistungen der Firma machen, zum anderen auch darüber beraten, ob überhaupt ein unabhängiger Gutachter die Finanzen im Hinblick auf das Haushaltsdefizit der Stadt und dessen mögliche Reduzierung durchleuchten sollte. Laut Statistikamt Nord hatte die Stadt zum 31. Dezember 2015 26,89 Millionen Euro Schulden.

Er habe bereits, so erläuterte Schachne, Ideen im Kopf, nachdem er den Haushalt einsehen konnte. Allein beispielsweise die jährlichen Kosten für Reinigung von 92.000 Euro, Versicherungen über 158.000 Euro, Telefongebühren von 43.000 Euro bis hin zu Strom- und Druckkosten von insgesamt rund 220.000 Euro seien Grund genug, sie genauer unter die Lupe zu nehmen und Einsparpotenziale auszuloten. Dafür stehe ihm ein 750-köpfiges Expertenteam aus mehr als 25 Ländern, davon 140 Fachleute aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, zur Verfügung. „Das sind absolute Experten in ihren Metiers“, so Schachne. Ihre Fachgebiete erstreckten sich auf Telekommunikation, Marketing, Reisekosten, Bürobedarf, Versicherungen, Lohnabrechnung bis hin zur Elektronik und vielen Bereichen mehr. Seit 2007 werde auch in Deutschland agiert. 2000 Unternehmen aus besagten Ländern hätten bereits Kostenreduktionen im zweistelligen Prozentbereich erzielt, auch Kommunen seien unter die Lupe genommen worden.

Sollte ein Auftrag erteilt werden, so gehe es in den ersten vier Wochen an die Datensammlung und Analyse. Auch die Anforderungen von Politik, Verwaltung sowie Mitarbeitern werden geprüft und in Gesprächen angeglichen. Danach erfolgen vier Wochen lang Ausschreibungen, Auswertungen sowie Vertragsvorverhandlungen. Wiederum vier Wochen danach geht es darum, etwaige neue Auftraggeber festzulegen, Verträge zu ändern oder neu abzuschließen, und endgültige Einsparungen zu errechnen. Anschließend startet die Phase der zwei Jahre dauernden Erfolgskontrolle inklusive der Berechnung der tatsächlichen Ersparnisse sowie Anpassung von Verbesserungen. „Unsere Devise lautet: Finde extra Profit. Wenn mehr Geld in der Stadtkasse ist, sind wir zufrieden“, betonte Schachne.

Am Ende waren sich alle einig, zunächst noch einmal in den Fraktionen über das Gehörte nachzudenken und zu diskutieren. Danach soll der Fachausschuss beziehungsweise die Stadtvertretung entscheiden. Möglicherweise, so hieß es weiter, sei es auch sinnvoll, bei weiteren Unternehmen nachzufragen und sich Kostenangebote geben zu lassen. Charmant fanden alle Ausschuss-Mitglieder, dass das Unternehmen Kosten einzig und allein nach Erfolg berechnet und Politik sowie Verwaltung nicht mit Vorschlägen zur Verbesserung alleine lässt, sondern 24 Monate lang unterstützt und mit Mediation begleitet. Selbst wenn einer der Vorschläge nicht angenommen werden sollte, werde man gerade deswegen weiter betreut. Für eine nicht gewollte Aktion wird auch keine Gebühr berechnet. „Ich finde das spannend. Ich kann mir vorstellen, dass wir tatsächlich sparen können“, brachte es Mery Ebsen (AWT) auf den Punkt. „Wie ist das mit der Qualität?“, wollte Friedrich Busch (CDU) wissen. „Darauf achten wir besonders, und wir spezifizieren unsere Ausschreibungen sehr genau“, so Schachne.






zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen