Tönning : Tönning ist Nationalpark-Partner

Im Herrenhaus Hoyerswort überreichte Dr. Detlef Hansen (2. v. r.) die Urkunde an Bürgermeisterin Dorothe Klömmer (r.). Anwesend waren auch Matthias Hasse und Anja Szczesinski, Vorsitzende des Partner-Vergaberates.
Im Herrenhaus Hoyerswort überreichte Dr. Detlef Hansen (2. v. r.) die Urkunde an Bürgermeisterin Dorothe Klömmer (r.). Anwesend waren auch Matthias Hasse und Anja Szczesinski, Vorsitzende des Partner-Vergaberates.

Die Stadt Tönning darf sich nun auch Nationalpark-Partner nennen.

von
04. September 2018, 00:00 Uhr

Tönning | Nachhaltigkeit und Naturschutz – diese Begriffe spielen für die Stadt Tönning schon lange eine große Rolle, wo doch der Nationalpark Wattenmeer quasi vor der Haustür liegt. Doch was bisher eher im Verborgenen geschah, wird ab sofort auch sichtbar, wie es in einer Pressemitteilung heißt. Mit der Verleihung der Nationalpark-Partnerschaftsurkunde trägt Tönning ab sofort die Logos „Nationalpark-Partner“ und „Weltnaturerbe“ in seiner Außendarstellung.

„Tönning geht damit konsequent den nächsten Schritt in die richtige Richtung“, sagte Bürgermeisterin Klömmer bei der Feierstunde auf Schloss Hoyerswort. „Als touristischer Standort sind die Begriffe Nachhaltigkeit, Umweltbewusstsein und Regionalität für uns mehr als reines Marketing. Sie müssen mit Leben gefüllt und eben auch vorgelebt werden. Als Nationalpark-Partner fühlen wir uns nun noch einmal mehr dazu verpflichtet.“

Dr. Detlef Hansen, Leiter der Nationalparkverwaltung, überreichte Bürgermeisterin Klömmer und dem büroleitenden Beamten der Stadt, Matthias Hasse, die Urkunde zur Partnerschaft. Die Kooperationsvereinbarung ist für den Zeitraum bis zum Jahr 2021 gültig. Ziel des Partnerschaftsprogramms ist es, die einzigartige Natur des Nationalparks zu schützen und gleichzeitig für Gäste erlebbar zu machen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen