zur Navigation springen
Husumer Nachrichten

18. August 2017 | 15:02 Uhr

Packhaus-Festival : Tönning im Musikrausch

vom
Aus der Redaktion der Husumer Nachrichten

Musik satt gab es wieder beim Packhaus-Festival am Tönninger Hafen. Vier Bands heizten dem Publikum ein, das begeistert mitging. Zum Abschluss spielte „Heaven in Hell“.

Musik satt hieß es am vergangenen Wochenende in Tönning. Wie schon in den Jahren zuvor kamen die Fans aus allen Himmelsrichtungen zum Packhaus-Festival am Hafen, um mit ihren Idolen zu feiern und mitzusingen. Mehrere 100 Fans aus der Rockszene hatten sich bereits am Sonnabendnachmittag erwartungsvoll am Hafen versammelt. Auch diesmal hatte es im Vorfeld Freikarten gegeben, die von den Mitgliedern des Handels- und Gewerbevereins Tönning verteilt worden waren.

Das angekündigte Programm weckte bei allen Besuchern große Erwartungen, die auch erfüllt wurden. Eingeleitet wurde das Musik-Ereignis von der Hamburger Band „Soltoros“ und ihrem temperamentvollen Flamenco-Rock. Zahlreiche ältere Besucher hatte vor allem der zweite Act des Abends, die Kultband der 1990er-Jahre, die Gruppe „Illegal 2001“, nach Tönning geholt. Viele freuten sich auf ein Wiederhören der alten Hits. Anschließend spielte „Hauptgewinn“ deutschen Pop. Die Band ist auch beim Stadtfest am 23. August zu hören.

Als Höhepunkt des Open-Air-Festivals erwies sich wie bereits im vergangenen Jahr die Show der Gruppe „Heaven in Hell“. Mit hohem musikalischem Anspruch präsentierten sie zahlreiche Rockklassiker aus den 1980er-Jahren und brachten damit das überwiegend junge Publikum in Stimmung.

„Auf dieses Festival habe ich mich seit Wochen gefreut, und es hat alle meine Erwartungen übertroffen“, schwärmte der 19-jährige Till Brockner aus Friedrichstadt. Auch Werner Vorner aus Langenhorn gehörte zu den Begeisterten. „Das kann so weitergehen, es war wirklich klasse.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen