Husum im Fieber : Tine-Taler-Gewinnspiel: Es geht wieder los

Präsentierten den Tine-Taler: Ole Singelmann und Peter Cohrs (rechts).
Foto:
Präsentierten den Tine-Taler: Ole Singelmann und Peter Cohrs (rechts).

Darauf wartet die Kundschaft alle Jahre wieder: Am Montag, 24. November, wird die Jagd auf die begehrten Tine-Taler eröffnet. Für die vier Ziehungen suchen die Organisatoren noch „Glücks“-Kinder.

shz.de von
23. November 2014, 16:00 Uhr

„Das allseits beliebte Tine-Taler-Gewinnspiel gibt es fast schon so lange wie die Stadt selbst“, antwortete Peter Cohrs scherzhaft, als bei der Vorstellung der diesjährigen Auflage die Frage aufkam, zum wievielten Mal es denn schon stattfinde. Zusammen mit Ole Singelmann, dem Vorsitzenden der Interessengemeinschaft Gewerbegebiet Ost, präsentierte der Chef der Husumer Werbegemeinschaft die aktuellen Fakten.

„80.000 Teilnahme-Karten und 180.000 Tine-Taler sind verteilt worden. Es beteiligen sich 70 Betriebe und Einrichtungen, bei denen sie von kommenden Montag an erhältlich sind“, so Cohrs. Gewinn-Gutscheine im Wert von 10.500 Euro lägen bereit – gestaffelt von 20 bis 500 Euro. Die Gewinner werden in den Husumer Nachrichten und im Internet unter www.husumer-werbegemeinschaft.de veröffentlicht.

Für die vier Gewinnkarten-Ziehungen suchen die Organisatoren Kinder, die noch nicht lesen können. „Wir rufen Eltern dazu auf, sich für ihre Schützlinge zu bewerben“, erklärte Cohrs. Eine E-Mail mit Telefonnummer, dem Namen und dem Alter des Kindes sowie dessen Beweggründe für eine Teilnahme an die Adresse info@ husumer-werbegemeinschaft.de genügt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen