Lobbyisten für Tiere : Tierschutzverein Nordfriesland vermittelte 67 Katzen an neue Besitzer

Avatar_shz von 30. September 2020, 13:07 Uhr

shz+ Logo
Der Vorstand des Tierschutzvereins hofft, trotz Corona die beliebte Tierbescherung am dritten Advent durchführen zu können.

Der Vorstand des Tierschutzvereins hofft, trotz Corona die beliebte Tierbescherung am dritten Advent durchführen zu können.

Allerdings ist für die Katzenkastrationsaktion mehr Unterstützung nötig. Wegen Corona steht die Tierbescherung auf der Kippe.

Ahrenshöft/Husum | Sowas kommt von sowas: „Die Kommunen in Nordfriesland haben sich zwar auch in 2019 flächendeckend an der Katzenkastrationsaktion beteiligt. Da jedoch landesweit immer weniger Helfer zur Verfügung stehen, wurden mit (immerhin noch) rund 300 Katern, jedoch weniger Tiere als im Jahr zuvor kastriert. Dies machte sich denn auch mit einem deutlichen Anstieg ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen