Nordsee-Museum : Textile Schätze aus aller Welt

Die gebürtige Schwedin Anita Schröder (links) zeigt Schätze aus ihrer Sammlung.
Foto:
Die gebürtige Schwedin Anita Schröder (links) zeigt Schätze aus ihrer Sammlung.

Textile Kunst ferner Völker ist im Nordsee-Museum in Husum zu sehen. Die Wahl-Münchnerin Anita Schröder hat sie in aller Welt zusammengetragen. Die Ausstellung der farbenprächtigen Stücke läuft bis zum 11. Mai.

shz.de von
26. Februar 2014, 12:00 Uhr

„Ferne Völker – Textile Kunst“ ist der Titel einer neuen Ausstellung im Nordsee-Museum in Husum. Die gebürtige Schwedin Anita Schröder – hier mit den Museumsmitarbeitern Franziska Horschig und Gerhard Brodersen– zeigt ihre Sammlung von rund 100 Gebrauchsgegenständen aus Stoff aus aller Welt. „Ich habe jedes Stück vor Ort erworben, abgesehen von Australien auf jedem Erdteil. Gerade für Frauen ist die Herstellung dieser Textilien oft die einzige Möglichkeit, sich künstlerisch auszudrücken“, sagt die Sammlerin, die in München lebt. Zu sehen sind die außergewöhnlichen Stücke bis zum 11. Mai täglich von 11 bis 17 Uhr, außer montags.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen