zur Navigation springen
Husumer Nachrichten

12. Dezember 2017 | 17:17 Uhr

Sven Paulsen bleibt Schulverbands-Vorsteher

vom

shz.de von
erstellt am 08.Aug.2013 | 03:59 Uhr

bredstedt | Als erster Vorsteher des Schulverbandes Mittleres Nordfriesland hatte Sven Paulsen 2010 das Zepter übernommen. Jetzt wurde er in seinem Amt bestätigt. Bei Enthaltung der Gemeinde Ockholm votierten die Mitglieder alle für ihn.

Vorab hatte sich seine erste Stellvertreterin, Marion Menzdorf, mit Blumen für seine Arbeit bedankt: "Du bist mit viel Herzblut an deine Aufgaben herangegangen." Auch Andreas Petersen, Bürgermeister von Struckum, der als ältestes Mitglied die Wahl leitete, bedankte sich im Namen aller Mitglieder für Paulsens Engagement.

Nach der Wahl mitsamt Vereidigung gab Sven Paulsen der Runde zu verstehen, dass er seinen Posten anfangs unterschätzt habe. Er dankte für die Unterstützung, die Konstruktivität und Fairness. "Wir haben bewiesen, dass wir zusammen gute Arbeit leisten und schnell und schlagkräftig agieren. So soll es bleiben, denn wir haben noch einiges vor." Bei den Schulleitern bedankte er sich ebenfalls für die gute Zusammenarbeit, sowie bei Lars Schwerdtfeger von der Amtsverwaltung und bei seiner Stellvertreterin.

Zum ersten stellvertretenden Vorsteher wurde Peter Tücksen, Bürgermeister von Bohmstedt, und zum zweiten Stellvertreter Diedrich Sönksen, Bürgermeister von Lütjenholm, gewählt.

Zum Hauptausschuss gehören: Sven Paulsen und Marion Menzdorf (Stadt Bredstedt) sowie die Bürgermeister Hans-Jakob Paulsen (Vollstedt), Antje Hansen (Drelsdorf) sowie Werner Sutter (Almdorf).

Weitere Mitglieder im Schulverband sind die Bürgermeister der übrigen verbandsangehörigen Gemeinden: Manfred Peters (Ahrenshöft), Bernd Wolf (Bargum), Peter-Reinhold Petersen (Bordelum), Waltraut Schnoewitz (Goldelund), Ernst-Peter Carstensen (Högel), Horst Petersen (Langenhorn) und Christian Christiansen (Sönnebüll) sowie Marc Nissen (Gemeinde Joldelund) und Annika Petersen (Gemeinde Bordelum).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen