zur Navigation springen
Husumer Nachrichten

12. Dezember 2017 | 13:25 Uhr

Super Stadtfest bei super Wetter

vom

Bei heißen Rhythmen der Musikgruppen und der Zumba-Animation kam Bredstedt in Wallung

shz.de von
erstellt am 05.Aug.2013 | 03:59 Uhr

Bredstedt | Was für ein Stadtfest! Die 31. Bredstedter Markttage waren ein voller Erfolg, ein großes und harmonisches Treffen unter freiem Himmel. Schon der erste Abend war gefüllt mit Sonnenschein, guter Laune und klasse Musik. "Trinken sie genug, Hauptsache das Richtige", appellierte Michael Thomsen ans Publikum, Vorsitzender des Handels- und Gewerbevereins (HGV), mit Blick auf das Thermometer. Es war heiß, fast subtropisch, und das bis weit in die Abendstunden hinein.

Die Schirmherrschaft der Veranstaltung hatte Neu-Bürgermeister Knut Jessen übernommen, aber das entsprechende Requisit brauchte er nun wirlich nicht. "Wir haben ein Bombenwetter, und das wird zum guten Gelingen des Festes beitragen", war er überzeugt. Viel Lob richtete er an den HGV, der alljährlich das Programm auf die Beine stellt. Er hob mit Marktmeister Jochen Lempfert ein Mitglied der Organisatoren besonders hervor und überreichte ihm im Namen der Stadt einen Kupferstich von Peter Froese. Zudem regte er das Publikum an, das Engagement des Vereins künftig besser zu unterstützen, wobei er als Beispiel die Blumenkübel-Pflanzaktion nannte.

Michael Thomsen bedankte sich in seiner Begrüßungsrede bei seinem Team - Jochen Lempfert, Christoph Petersen, Manfred und Malte Feddersen, Petra Volquardsen - sowie der Stadt, dem Bauhof, der Feuerwehr, dem DRK und den Sponsoren. Einen Vertreter der Geldgeber bat er auf die Bühne: Nospa-Vorstandsmitglied Enno Körthe. Er versprach für die Markttage 2014, in das finanzielle Engagement der ehemaligen Spar- und Leihkasse zu Bredstedt einzusteigen, genauso wie schon in diesem Jahr. "Darüber freuen wir uns sehr, denn für uns bedeutet das Planungssicherheit", sagte Thomsen.

Reinhard Jessen, Vorsitzender des Bredstedter Turn- und Sportvereins, einen Scheck von Gastronom Hans-Hermann Lätari zu erhalten (wir berichteten). "Wir betreuen derzeit 600 Kinder und Jugendliche in unserem Verein. Das Geld wird dieser Arbeit zu Gute kommen", bedankte er sich. In den Reihen der Besucher entdeckte der HGV-Vorsitzende den Bundestagsabgeordneten Ingbert Liebing. "Bitte richten sie Frau Merkel aus, dass sie sich für Schleswig-Holstein einsetzen soll", rief Michael Thomsen ihm zu und nannte die Themen Rader Hochbrücke sowie Ausbau der B5. Liebing genoss die Stunden in Bredstedt. "Vor Ort kommt man am Besten mit den Menschen ins Gespräch", sagte er.

Der Sonnabend fing bereits in den frühen Morgenstunden vielversprechend an. Zahlreiche Besucher tummelten sich auf dem Flohmarkt und entlang der bunten Meile, hörten Musik, machten bei Aktionen mit, schlenderten durch die Geschäfte und genossen die Atmosphäre. Überall sah man die Menschen miteinander im Gespräch - in Zeiten von Mail-Verkehr und SMS-Schreiberei ein angenehmes Bild. Den kurzzeitigen Regen nahmen die Besucher als "unerheblich" hin. Highlights gab es zur Genüge - eines war Zumba auf der großen Bühne. Birgit Schmitz, Trainerin im Olympia Fitness-Studio, schaffte es mitsamt ihrer Truppe in Windeseile, das Publikum zu begeistern und zum Mitmachen zu animieren. Respekt galt auch den Aktiven der Freiwilligen Feuerwehr. Sie zeigten die professionelle Bergung eines Unfallopfers.

"Wir sind sehr zufrieden mit dem Verlauf der Markttage. Kommendes Jahr setzen wir noch einen drauf", meinte Michael Thomsen nach dem umfangreichen Tagesprogramm. Der HGV arbeite stetig daran, das Stadtfest zu verbessern, denn "Stillstand ist Rückschritt".

Abends war der Marktplatz rappelvoll, es gab Live-Musik vom Feinsten, und das Kopfsteinpflaster vor der Bühne wurde von den Feiernden zur Tanzfläche umfunktioniert. "Alles war friedlich und die Menschen fröhlich. Darüber freuen wir uns sehr", strahlte Michael Thomsen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen