Tag der offenen Tür : Strategie und Taktik im Miniatur-Format

Lars Grenzow (m.) mit Simon Dilcher (l.) und Thorsten Burau an einem Spielfeld.
Foto:
Lars Grenzow (m.) mit Simon Dilcher (l.) und Thorsten Burau an einem Spielfeld.

Die Wattwürfler Husum hatten in die Räume der Arbeiterwohlfahrt eingeladen, um Interessierten ihr Tabletop-Hobby nahezubringen.

shz.de von
22. Januar 2018, 10:00 Uhr

Zu einem Tag der offenen Tür hatten die Mitglieder des Vereins Wattwürfler Husum in die Räume der Arbeiterwohlfahrt eingeladen. „Wir sind kreative Modellbauer, die ihre Miniaturen nicht nur bauen und gestalten, sondern auch damit spielen“, erklärte der Gründer der 30 Mitglieder zählenden Gruppe, Lars Grenzow. „Nach komplexen Regel-Systemen werden die Figuren im Rahmen einer Konflikt-Situation über das Spielfeld bewegt. Da es hier keine klassischen Spielbretter gibt, werden Entfernungen beim Bewegen und Schießen ausgemessen. Zum Spielen selbst werden verschiedene Würfel benutzt, vom klassischen sechsseitigen bis zum 20-seitigen“, so Grenzow. „Die thematischen Hintergründe erstrecken sich von Fantasy über Science Fiction bis zur Historie.“

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen