Strandsegelsport in St. Peter-Ording : Strandsegler starten Läufe im Schlamm

shz+ Logo
<p>Die Spuren, die das Rennen hinterließ, beseitigt Meike Meyer selbst.</p>

Die Spuren, die das Rennen hinterließ, beseitigt Meike Meyer selbst.

Während in der Formel eins Teams sich um die Fahrzeuge kümmern, müssen die Piloten der Strandsegler selber schrubben.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

shz.de von
15. April 2019, 12:37 Uhr

Sankt Peter-Ording | Auch das gehört zum Strandsegelsport in Sankt Peter-Ording dazu: Nach den Läufen zum Lindemann-Pokal am Wochenende, dem ersten Ausscheidungsblock zur Europameisterschaft im Herbst, mussten die Aktiven ihr...

aSknt terdnO-egrPi | chAu dsa ghröet muz ostrdergSpetnsal in Stnka PeO-erndrgti z:uad aNch den fnäueL umz donkinaa-nPLmle ma eWo,ecndhen dme nerste ksgnchcsubilodueAs urz iesrrumfheasEttaopc mi t,rHesb mnsuest dei ntkAvei eihr nlBdioe ters elnami rldionhtce ns.äerub Wnrähed ni rde iitngechr emroFl esin ied eitnPol üfr ieen hecsol scNeeanehb ein easgzn emTa uzr eSeti e,nabh smetsu Mekie Mreye eid rpuenS sed eneRsnn vom anWeg dun lSgee ssblet bhbusebarcn: „ufA so reine iBecutkelps bni hic ochn ein rgefane,h“ swsetu ise dei aaSkbnnd rvo St. eeni-dgtrOrP zu ibehcensber nud ztregn,eä „tah bare ttezomrd rier ilev Spßa emc“hgt!a

zur Startseite