Nord Gastro & Hotel : Starkoch kommt zum Auftakt

Leckeres aus der Gastronomie gehört natürlich zum Messeprogramm und darf gern probiert werden.
Foto:
Leckeres aus der Gastronomie gehört natürlich zum Messeprogramm und darf gern probiert werden.

Der Starkoch Stefan Marquard eröffnet am 12. Februar die Nord Gastro & Hotel in Husum. Zu dieser größten Fachmesse der Branche in Schleswig-Holstein werden mehr als 5000 Fachbesucher erwartet.

shz.de von
06. Februar 2018, 14:00 Uhr

„Küche rockt“, behauptet Stefan Marquard auf seiner Webseite und ist der Ansicht, dass Kochen eine der „genialsten und erfüllendsten Beschäftigungen mit unbegrenzten Möglichkeiten“ ist. Das Markenzeichen des bekannten Sterne-Kochs ist ein buntes Kopftuch, das er anstelle einer Kochmütze trägt. Am Montag, 12. Februar, eröffnet er die zweitägige 19. Nord Gastro & Hotel in Husum, die die Messe Husum mit ihren Partnern Getränke Tadsen und Firma Bast ausrichtet. In diesem Jahr hat Dr. Bernd Buchholz, Minister für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus des Landes Schleswig-Holstein, die Schirmherrschaft übernommen.

Mit rund 250 Ausstellern handelt es sich um die größte Fach- und Ordermesse in Schleswig-Holstein. Gemeinsam mit Moderator Michael Wittig und Gästen wird Marquard bei einem Rundgang das Angebot dieser Leistungsschau, bei der auf insgesamt 8000 Quadratmeter Ausstellungsfläche Produktneuheiten im Food- und Non-Food-Bereich präsentiert werden, in Augenschein nehmen. Dabei berichtet er aus seinem Erfahrungsschatz, und zum Schluss hält der gebürtige Schweinfurter auch noch eine Überraschung bereit.

Einem breiten Publikum bekannt geworden ist der ausgebildete Küchenchef durch das TV-Format „Die Kochprofis“ sowie als Juror oder Starkoch in diversen Sendungen. Sein Wissen hat der 53-Jährige zudem in zahlreichen Kochbüchern verewigt. Marquard wurde im Gault-Millau mit 18 Punkten bedacht, erhielt von Michelin einen der begehrten Sterne und die Auszeichnung „Innovation des Jahres 2000“. 2001 bis 2003 war er Leiter des Restaurants „Lenbach“ in München. Mittlerweile ist er als Koch, Caterer und Berater für Küchen- und Gastronomiebetriebe tätig und zeigt auf Showbühnen sein Können, um seine Leidenschaft, wie er sagt, vor allem auf den Nachwuchs zu übertragen.

Erwartet werden mehr als 5000 Fachbesucher, die sich über Trends und Innovationen in ihrer Branche informieren möchten. Doch auch das Messekonzept hat Neuheiten zu bieten. So ist die Newcomer-Area nach dem Erfolg im vergangenen Jahr erweitert worden. Erstmalig gibt es eine „0,33-Area“, in der Aussteller ihre speziellen Portionsflaschen für die Gastronomie vorstellen. Darunter sind auch Sorten eines natürlichen Eistees, einer zuckerfreien Kola sowie eines speziellen Energiegetränks.

Die Kooperationspartner und Aussteller der ersten Stunde haben sich ebenfalls einiges einfallen lassen. So präsentiert Tadsen erstmals seine Getränke PRKL – einen hochwertigen Rieslingsekt – sowie die Rosévariante des „Austernfischer“ und Firma Bast aus Tönning unter anderem Eigenmarken, wie ein Rodeo-Steak sowie das Konzept „Sourcer“ rund um Kaffee-, Tee- und Kakaospezialitäten. Und bei Steuer Kälte-Klima-Großküchentechnik ist das gesamte Portfolio der Küchentechnik sowie des Top-on-Table-Bereichs zu sehen.

Fachvorträge zur Hygieneverordnung, zum Brandschutz und zum Marketingkonzept „Nudging“ runden den zweitägigen Branchentreff ab, sodass die Fachbesucher mit einer Vielzahl von Anregungen in die neue Saison starten können. Ein Schwerpunktthema wird die Digitalisierung sein.

Das Fachpublikum kann sich über die Homepage www.nordgastro-hotel.de anmelden und die Registrierung vornehmen sowie den Messekatalog anfordern.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen