Nordfriesland : Staffelübergabe bei den Jusos

Vorsitzwechsel: Truels Reichardt (l.) löst Jan-Hannes Schäfer ab.
Foto:
Vorsitzwechsel: Truels Reichardt (l.) löst Jan-Hannes Schäfer ab.

SPD-Nachwuchsorganisation will sich im Kommunalwahlkampf für junge Kandidierende einsetzen.

shz.de von
02. Januar 2018, 15:00 Uhr

Die Jungsozialisten in Nordfriesland haben sich personell neu aufgestellt. In der jüngsten Kreiskonferenz wählten sie Truels Reichardt aus Mildstedt zum neuen Vorsitzenden. Der 23-jährige Student der Sozialen Arbeit löst Jan-Hannes Schäfer aus Leck ab.

Der scheidende Vorsitzende erinnerte an die Arbeit in zwei Wahlkämpfen. Bei der Landtagswahl ging es sogar darum, mit Hendrik Schind-Hansen aus Niebüll einen eigenen Direktkandidaten zu unterstützen. Trotz der Niederlagen blieben bei allen Beteiligten laut einer Mitteilung der Jusos schöne Erinnerungen an die gemeinsame Zeit. Schind-Hansen bleibt wie bisher stellvertretender Vorsitzender.

Hannes Schäfer dankte allen, die ihn in den abgelaufenen zwei Jahren unterstützt haben. Er bleibt dem SPD-Nachwuchs als Schriftführer erhalten. Nun gelte es, den Schwung aus zahlreichen Neueintritten der vergangenen Wochen mitzunehmen und den Verjüngungsprozess in der SPD mit anzuschieben.

Truels Reichardt brachte die Strategie auf den Punkt: „Um zukünftig authentisch sozialdemokratische Politik machen zu können, müssen wir unbedingt interessanter für Azubis sowie junge Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer werden.“ Im Kommunalwahlkampf gilt seiner Ansicht nach: „Hier werden wir uns inhaltlich mit jungen, engagierten Kandidierenden für die Belange aller Generationen in Nordfriesland sowie den Städten und Gemeinden einsetzen.“ Jetzt sei der beste Zeitpunkt einzutreten, um sich in diesen unruhigen Zeiten für ein zukunftsfähiges und tolerantes Nordfriesland, Deutschland und Europa einzusetzen.

Die Aufgaben wurden folgendermaßen verteilt: Oliver Straßner (Föhr) ist Hauptgeschäftsführer. Mirko Hinrichs und Niclas Winter (beide Niebüll) bleiben Beisitzer. Neu sind Theo Reichardt als Geschäftsführer, die Kassenbeauftragte Sabrina Kowol (Mildstedt) und als Beisitzer die Husumerinnen Johanna Bauer und Reyhan Satan sowie der Niebüller Hans-Christian Petersen mit im Vorstand.

Kontakt zu den Jungsozialisten über Facebook oder per Mail unter info@jusosnf.de.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen