Urlaub an der Nordsee : St. Peter-Ording startet Strandkorb-Saison 2014

Strandkörbe St. Peter-Ording
1 von 3
Jan Kappendorf, Rüdiger Kühl und Lars Hems (v. l.) sind seit Tagen damit beschäftigt, die 150 Strandkörbe aufzustellen.

Der Sommer kann kommen: In 150 Strandkörben können Sonnenhungrige in St. Peter-Ording es sich bequem machen - bis zum 11. April ohne Strandkorbmiete.

Avatar_shz von
12. März 2014, 13:04 Uhr

St. Peter-Ording | Am 15. März beginnt im Nordseeheil- und Schwefelbad Sankt Peter-Ording wieder die Saison. Dann dürfen an den Stränden für die sonnenhungrigen Gäste und Urlauber die Strandkörbe nicht fehlen. In den vergangenen Wochen wurden alle Körbe unter die Lupe genommen und auf Vordermann gebracht.

Rüdiger Kühl, Jan Kappendorf und Lars Hems, Mitarbeiter der Tourismus-Zentrale sind derzeit dabei, vorerst 150 der begehrten Sitzkörbe an den Stränden aufzustellen. Die Zeiten, wo sie die 80 bis 100 Kilogramm schweren Körbe Huckepack nahmen sind vorbei. „Das hat uns unter anderem die Unfallkasse verboten“, erklärte Johannes Mahnsen, Leiter der Badestelle. Seither werden sie mit Sackkarren an Ort und Stelle gebracht. Bis zum 11. April dürfen die Gäste die bunten und nummerierten Sitzgelegenheiten kostenlos nutzen, danach sind sie gebührenpflichtig. Insgesamt werden an allen Stränden dann 1100 stehen.

Strandkörbe sind vorwiegend an Deutschlands Küsten anzutreffen. Ihre Gesamtzahl in den Badeorten von Nord- und Ostsee wird auf rund 300.000 geschätzt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen