Den Klimawandel im Blick : St. Peter-Ording: Der Strand wandert immer schneller

Avatar_shz von 16. September 2019, 18:35 Uhr

shz+ Logo
Auf dem Weg zum Pfahlbau über den Steg: Birgit Matelski (v.l.), Jan Philipp Albrecht, Constanze Höfinghoff.

Auf dem Weg zum Pfahlbau über den Steg: Birgit Matelski (v.l.), Jan Philipp Albrecht, Constanze Höfinghoff.

Wie sich die Gemeinde für die Zukunft aufstellt, steht beim Ortstermin mit Umweltminister Jan Philipp Albrecht im Mittelpunkt.

St. Peter-Ording | Kilometerweite Sandstrände, Salzwiesen, Dünen, Priele, Wattenmeer – das gibt es an der deutschen Nordseeküste vor allem in St. Peter-Ording. Die einzigartige Naturausstattung ist eine touristische und  eine ökologische Top-Attraktion. Dabei ist die im Nationalpark und Weltnaturerbe Wattenmeer liegende Landschaft hochdynamisch. Der Strand wandert, die H...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen