Antrag für Husumer Bauausschuss : SSW will absolutes Halteverbot in der Norderstraße

Wenn die Busse sich an den parkenden Autos vorbeischlängeln müssen, bleibt kein Platz für Radfahrer.
Wenn die Busse sich an den parkenden Autos vorbeischlängeln müssen, bleibt kein Platz für Radfahrer.

SSW-Fraktion fordert konsequente Überwachung der einzurichtenden Zone.

shz.de von
10. September 2018, 18:36 Uhr

Auch die SSW-Fraktion in der Husumer Stadtvertretung geht mit einem eigenen Antrag in die Bauausschusssitzung am Mittwoch (ab 17 Uhr im Raum 111 des Rathauses). Der zielt darauf ab, die Norderstraße vom Kreuzungsbereich Schulstraße/Herzog-Adolf-Straße bis zum Marktplatz als absolute Halteverbotszone auszuweisen, die konsequent vom Ordnungsamt überwacht wird. Seit Jahren sei dieser Bereich aufgrund seiner eingeschränkten Platzverhältnisse eine Konfliktzone zwischen den verschiedenen Verkehrsarten. Da es immer wieder zu gefährlichen Situationen komme, sei das gewohnheitsmäßige Parken von Autos in diesem Bereich, in dem ja bereits ein eingeschränktes Halteverbot gilt, nicht länger hinnehmbar.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen