zur Navigation springen
Husumer Nachrichten

21. August 2017 | 09:19 Uhr

Sportabzeichen – das lohnt sich

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

Das Deutsche Sportabzeichen ist in den vierten Klassen beliebt / Die Teilnehmerzahl an dem Kreis-Sportprojekt steigt stetig

Sie befindet sich auf Erfolgskurs: Die unter dem Projektnamen „Deutsches Sportabzeichen in den vierten Klassen“ laufende Aktion des Kreissportverbandes Nordfriesland. Seit 2012 läuft sie in Zusammenarbeit mit der Deutschen Angestellten-Krankenkasse. Waren es 2011 genau 882 Kinder und Jugendliche, die das Deutsche Sportabzeichen ablegten, waren es im Jahr darauf bereits 1075 und 2013 dann schon 1180.

Die Preisverleihung fand diesmal in der Turnhalle der Grundschule Breklum statt. 20 vierte Klassen der Grundschulen Langenhorn, Bredstedt, Breklum, Drelsdorf/Joldelund, Ohrstedt, Haselund, Hattstedt, Nordstrand, Süderlügum und Niebüll hatten teilgenommen. Belohnt wurden die Klassen, in denen die Schüler mindestens 80 Prozent der abverlangten Leistungen des Sportabzeichens erfüllt hatten.

Die Klassensprecher nahmen aus den Händen des Präsidenten des Kreissportverbandes, Günter Fleskes, sowie Asmus Asmussen, dem Schulsportbeauftragten des Kreises Nordfriesland, jeweils 50 Euro für die Klassenkasse, eine Urkunde sowie eine prall gefüllte Sporttasche als Präsent entgegen. Mit von der Partie waren als Vertreter der DAK, die Leiterin des Service-Zentrums Husum, Simone Hansen-Zobel mit Maskottchen „Max, der Dachs“, ferner Anja Brodersen, Herbert Schmidt und Tade Corinth vom Kreissportverband (KSV), sowie die Sportlehrer der Schulen. „Sport zu fördern, ist unser Anliegen. Uns macht der Erfolg der Aktion Mut. Wir sind der einzige Kreis in Schleswig-Holstein, der eine steigende Zahl der Abnahme des Deutschen Sportabzeichens vorweisen kann“, erläuterte Fleskes. Der KSV wolle so eine wirksame Nachhaltigkeit erreichen. Kinder und Jugendliche sollten das Deutsche Sportabzeichen (DSA) unbedingt in der Tasche haben. Nur so gebe es Wiederholungstäter, wenn sie erwachsen sind. Die Tatsache, dass die Bedingungen des DSA vereinfacht worden sind, erleichtere den Erwerb. „Sollten die weiterführenden Schulen die Abnahme nicht anbieten, sprecht die Lehrkräfte darauf an. Wir werden sie unterstützen“, gab Herbert Schmidt den Akteuren mit auf den Weg. Nicht umsonst biete der KSV Fortbildungen für Sportlehrer an. Der Verband stehe Schulen und Lehrkräften mit Rat und Tat zur Seite. Info: www.kreissportverband-nf.de und Telefon 04841/71017.

zur Startseite

von
erstellt am 20.Feb.2014 | 11:19 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen