zur Navigation springen
Husumer Nachrichten

11. Dezember 2017 | 03:36 Uhr

Friedrichstadt : Spielzeit im Schweinsgalopp

vom

Landestheater warb in der Kultur- und Gedenkstätte Ehemalige Synagoge um neue Abonnenten

shz.de von
erstellt am 18.Mai.2013 | 09:08 Uhr

Friedrichstadt | Das Landestheater gab in Friedrichstadt einen Vorgeschmack auf die neue Spielzeit. Generalintendant Peter Grisebach gab sich zuversichtlich: "Wir werden wieder häufiger in Friedrichstadt sein", versprach er den anwesenden Gästen, die den Weg in die Kultur- und Gedenkstätte Ehemalige Synagoge gefunden hatten.

Er und Teile seines Ensembles waren gekommen, um die Stücke des Friedrichstadt-Abos vorzustellen, die das Landestheater in der Spielzeit 2013/14 im Husumhus spielen wird. Solange es die Bühne im großen Saal des ehemaligen Ausflugslokasl Großer Garten noch gab, wurde dort gespielt, doch seit nunmehr zwei Jahren fährt ein kostenloser Theaterbus vom Stapelholmer Platz die Abonnenten zu den Vorstellungen in das Husumer Husumhus.

Zu den von Peter Grisebach vorgestellten Stücken zählen "Geschichten aus dem Wienerwald", "Tod eines Handlungsreisenden", "Peer Gynt" und "Arsen und Spitzenhäubchen". In szenischen Lesungen stellten die Schauspieler und Dramaturgen Auszüge aus den Stücken vor, immer wieder unterbrochen von Gesangseinlagen zum Klavier. Lebendig und eindrucksvoll ließen die Theaterprofis die Geschichten vor den Augen der Zuschauer entstehen - ganz ohne aufwendige Kostüme oder Bühnenbild.

Zum ersten Mal gab es eine solche Werbeveranstaltung in Friedrichstadt. Ziel war es, Menschen für ein Theater-Abo zu begeistern. Wer sich an diesem Abend überzeugen ließ und ein Abo zeichnete, bekam als Geschenk eine Freikarte für das Neujahrskonzert des Symphonieorchesters in Heide als Bonbon obendrauf. Viele der Anwesenden nutzten die Chance und buchten direkt ein Abonnement für die Saison.

Veranstaltungen dieser Art wünsche man sich künftig häufiger in der Ehemaligen Synagoge - und das Landestheater wolle diesen Wünschen auch gerne nachkommen. Auch deswegen sei der Abend ein Erfolg gewesen, so Anke Stecher vom Tourismusverein Friedrichstadt und Umgebung.

Das Theater-Abo Friedrichstadt umfasst vier Vorstellungen, die 2013/14 im Husumhus gespielt werden. Ab Friedrichstadt gibt es jeweils einen kostenlosen Bustransfer. Informationen über Abo-Preise und weitere Details sind im Tourismusbüro, Am Markt 9, Telefon 04881/93930 oder E-Mail: info@friedrichstadt.de zu bekommen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen