Bundeswehr in Husum : Spezialpioniere laden ein zum Tag der offenen Tür

Einer der in Husum stationierten Spezialpioniere.
Einer der in Husum stationierten Spezialpioniere.

Am Sonnabend zeigen Husums Spezialpioniere, was sie so können.

shz.de von
28. Juni 2018, 08:00 Uhr

Husum | „Im Norden von Deutschland, überall auf der Welt“ – getreu diesem Motto feiern die Spezialpioniere am Sonnabend (30.) von 10 bis 16 Uhr im Rahmen eines Tages der offenen Tür ihr 15-jähriges Bestehen am Standort Husum. Eine kurze, aber prägende und intensive Geschichte kennzeichnet den seit 2003 in der Kreisstadt ansässigen, einzigartigen Verband der Bundeswehr. In verschiedensten Einsätzen der Bundeswehr im In- und Ausland, bei Naturkatastrophen oder besonders schweren Unglücken sind die Spezialpioniere mit ihrem Wissen und Können gefragt. Die mehr als 1500 Soldaten sind Spezialisten für Feldlagerbau- und -betrieb, Wassergewinnung und -aufbereitung, Instandsetzung, Tanklagerbau, Kraftstoffversorgung und vieles mehr. Am Tag der offenen Tür gewährt das Spezialpionierregiment 164 (Julius-Leber-Kaserne, Matthias-Claudius-Straße 135) interessierten Besuchern einen seltenen Einblick in seine Fähigkeiten.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen