Tausende Gänse : Spektakel mit seltenen Gästen

Riesige Schwärme von Gänsen fressen sich im Norden satt – vor allem auf den Halligen.
Foto:
Riesige Schwärme von Gänsen fressen sich im Norden satt – vor allem auf den Halligen.

Zigtausende Gänse bevölkern die Wattenmeer-Region. Auf den Halligen sind sie aus nächster Nähe zu beobachten. Die Ringelganstage vom 12. April bis 11. Mai begleiten das einmalige Naturschauspiel.

shz.de von
06. April 2014, 17:00 Uhr

65.000 Ringelgänse bereiten sich im Wattenmeer auf den 4000 Kilometer langen Non-Stop-Flug in ihre arktischen Brutgebiete vor. Von morgens bis abends fressen sie sich auf den Salzwiesen den notwendigen Flugtreibstoff an. In diesem Jahr finden die Gänse mit der weißen Halsbinde besonders gute Bedingungen vor. Unter das vielstimmige „Rott Rott“ der Ringelgänse mischen sich derzeit auch andere Töne: Mit Glück können Gäste auf Hooge ein schrilles „Kä-kwa“ und „Ki-kwi“ vernehmen. Seltene Rothalsgänse haben sich mit ihren entfernten Verwandten auf die Reise ins Wattenmeer gemacht. Die Ringelganstage vom 12. April bis 11. Mai begleiten das einmalige Naturschauspiel mit informativen und abwechslungsreichen Veranstaltungen (www.ringelganstage.de).

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen