zur Navigation springen

Zügiger Baufortschritt : Senioren-Komplex in Bredstedt nimmt Gestalt an

vom
Aus der Redaktion der Husumer Nachrichten

Die Bauarbeiten sind im Zeitplan, freut sich Architekt Helge Horstmann. Im kommenden Frühjahr soll alles fertig sein. Die Fußgänger, die zum Verbrauchermarkt wollen, müssen allerdings derzeit mit Behinderungen rechnen. Horstmann bittet um Verständnis.

Mit Riesenschritten geht es beim Neubauprojekt Seniorenwohnungen in der Bredstedter Osterstraße voran. Noch vor wenigen Tagen wurde auf dem Gelände des abgerissenen früheren Möbelhauses „Tondern“ Grundsteinlegung gefeiert. Nun steht nahezu das gesamte Erdgeschoss. Die Beton-Fertig-Decken für die künftigen Räume werden noch in dieser Woche eingebaut.

20 barrierefreie Miet-Wohnungen sowie eine Altenbegegnungsstätte mit einer geplanten Investitionssumme von 3,5 Millionen Euro werden entstehen. Bauträgerin ist die Elsbeth-und-Werner-Tondern-Stiftung. Die Fertigstellung ist für das kommende Frühjahr geplant. „Wir sind absolut im Zeitplan. Es wird gute Arbeit geleistet“, freut sich Architekt Helge Horstmann. Er bittet die Bürger um Verständnis, wenn es kurzfristige Absperrungen der Stichstraße zum Verbrauchermarkt gebe. Das diene zur Sicherheit aller und werde nur im Einzelfall gemacht, wenn schwere Transporter Baustoffe und Materialien anliefern. Der in dieser Straße direkt an der Absperrung entlangführende Fußweg sollte nicht benutzt werden. Der gegenüberliegende Fußweg sei normal begehbar. Im Falle einer kurzfristigen Absperrung können Fahrzeugführer den Bereich durch die Osterstraße umfahren und von der B 5 aus auf den Parkplatz vor dem Markt gelangen. Analog können das die Fußgänger ebenfalls.

„Alles ist mit dem Ordnungsamt abgesprochen“, so Horstmann. „Sobald das Erdgeschoss dicht ist, wird ein geschlossener Bauzaun errichtet“, ergänzt Horstmann. Laut Auskunft der Sachbearbeiterin beim Ordnungsamt, Ose Martensen, genießen alle mit dem Bauprojekt vorhandenen Maßnahmen bei Anliegern und Einwohnern hohe Akzeptanz.








zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen