Oldenswort : Seit 150 Jahren gehört er zum Dorf

Der komplette HGV-Vorstand mit Thorben Mansen (Mitte).
Foto:
Der komplette HGV-Vorstand mit Thorben Mansen (Mitte).

Der Handwerker- und Gewerbeverein Oldenswort feiert im Juni sein Jubiläum. Seit Jahren organisiert er den Seniorenausflug in der Gemeinde.

shz.de von
11. Januar 2018, 13:00 Uhr

Ganz im Zeichen eines besonderen Jubiläums steht dieses Jahr für den Handwerker- und Gewerbeverein Oldenswort von 1868 (HGV). Dessen 150-jähriges Bestehen soll am 3. Juni im „schlichten Rahmen“ gefeiert werden. Darüber und über den vom Vorstand vorgesehenen Ablauf informierte der Vorsitzende, Thorben Hansen, die 23 Teilnehmer der Jahresversammlung. So soll nachmittags in der Mehrzweckhalle des Dorfes ein Festakt stattfinden. Dazu werden Repräsentanten der örtlichen Vereine und andere Gäste eingeladen. Im Mittelpunkt steht ein Vortrag über die Geschichte des Vereins, den Hauke Koopmann hält. Außerdem sind eine Andacht, Grußworte und Auftritte des Tönninger Shantychors „Die Eiderenten“ geplant. Das Schlusswort hat der HGV-Ehrenvorsitzende Siegfried Keese. Am Vormittag wird mit einer Kranzniederlegung bei der Kirche der verstorbenen und gefallenen Mitglieder gedacht.

Auch in diesem Jahr können sich die älteren Einwohner auf einen gemeinsamen Ausflug freuen. Die Bustour startet am 11. August um 13 Uhr vor dem Schulgebäude. Im vergangenen Jahr reisten die Senioren nach Boren an der Schlei. Dort besichtigten sie die Räume, in denen die Fernsehserie „Der Landarzt“ gedreht wurde. „Es herrschte unter den Teilnehmern der Fahrt eine tolle Stimmung“, berichte Hansen in seinem Jahresrückblick. Zum Ende des Jahres kümmerten sich die Vereinsmitglieder erneut um die Weihnachtsbeleuchtung in der Dorfstraße. Hansen dankte Udo Bruhn, der die Akteure mit Brötchen versorgte und der Firma Timm, in deren Räumen die Reparatur der Sterne stattfand. „Dabei habe ich einen Kurzschluss verursacht“, gestand der neue Vereins-Chef. Er übernahm das Zepter des HGV nach einstimmigen Wahl in einer außerordentlichen Mitgliederversammlung im März vergangenen Jahres. Zuvor war der Posten für mehrere Monate nicht besetzt, weil hierfür kein Mitglied zur Verfügung stand (wir berichteten). Dem Amtsvorgänger, Hans-Werner Freese dankte der zweite Vorsitzende des Vereins, Helmut Thomsen, und überreichte ihm ein Präsent.

Thomsen wurde bei den Wahlen einstimmig, bei eigener Enthaltung, für weitere zwei Jahre in seinem Amt bestätigt. Mit dem gleichen Votum sprachen die Anwesenden Sebastian Freese als erstem Kassenwart sowie Barthold Wilkens und Hans-Jürgen Albrecht als Kassenprüfer ihr Vertrauen aus. Alle waren außerdem dafür, dass Jürgen Adolf Jebe künftig im Festausschuss mitwirkt.

Einmütig stimmte die Runde dafür, die Generalversammlung künftig am ersten Donnerstag im neuen Jahr im Handelskrug abzuhalten. Bürgermeister Frank-Michael Tranzer freute sich darüber, dass „das Schiff HGV wieder Fahrt aufgenommen hat“ und wünschte den Mitgliedern für das Jubiläum gutes Gelingen.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen