Husum : Schwer verletzt nach Beilattacke

Nach einem Streit auf einer Feier wird ein 31-Jähriger in Husum mit einem Beil angegriffen und schwer verletzt. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.

shz.de von
13. Juni 2014, 13:30 Uhr

Husum | Am frühen Freitagmorgen gegen drei Uhr erstattete ein 31-Jähriger Anzeige bei der Husumer Polizei: auf dem Gehweg der Husumer Straße Osterende sei er Opfer eines Beilangriffs geworden.

Auf einer privaten Feier habe er zuvor einen 29-jährigen Husumer kennengelernt, mit dem er sich über eine ehemalige Lebensgefährtin und Kinder unterhalten habe. Im Verlauf des Gesprächs schlug die Stimmung um, der 29-Jährige verließ erzürnt die Feier. Um den Streit zu klären, wollte der 31-Jährige den Mann in dessen Wohnung zur Rede stellen. Dort wurde er von dem 29-Jährigen mit einem Beil angegriffen und unter anderem schwer am Bein verletzt.

Vom Polizeirevier wurde der Verletzte mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Das Beil wurde unterdessen in der Wohnung des Tatverdächtigen beschlagnahmt. Gegen ihn wird nun ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.

Der konkrete Tathergang ist noch unklar. Die Husumer Kriminalpolizei bittet Zeugen, die sich zur Tatzeit im Bereich Osterende aufhielten, sich unter der Nummer 04841/830-0 zu melden.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen