zur Navigation springen

Dreharbeiten auf Eiderstedt : Schweizer entdecken den Norden

vom
Aus der Redaktion der Husumer Nachrichten

Ein Radioteam aus dem Kanton Graubünden lernt bei Liek ut Rödemis das Boßeln.

Was haben der Schweizer Bergkanton Graubünden und das flache Schleswig-Holstein gemeinsam? Warum stehen sich die Bergler aus dem Wallis und die Nordlichter aus Nordfriesland so nahe? Und warum um alles in der Welt nennt man hier jede kleine Erhebung „Schweiz“?

Diesen und ähnlichen Fragen spürte ein Reporterteam des Schweizer Radiosenders SRF 1 zwei Tage lang auch in Nordfriesland nach. Den Anlass dazu bot die baldige Bundestagswahl, die auch in der Alpenrepublik mit großem Interesse verfolgt wird.

Am Sonntag traf das kleine Drehteam am Deich von Lundenbergsand auf drei Boßler des Vereins Liek ut Rödemis. „Wir suchen die Schweiz in Deutschland, die kleinen Gemeinsamkeiten unserer Länder, aber auch die jeweiligen Besonderheiten“, sagte die Produzentin Sandra Witmer und bat die Männer, dem bekannten Reporter Fredy Gasser zu zeigen, wie man boßelt. Marten Greve – als früherer Jugendeuropameister einer der erfolgreichsten Spieler bei den Rödemissern – ließ sich nicht lange bitten und weihte den Radiomann in die Kunst des Boßelsports ein. Und der stellte sich gar nicht so ungeschickt an. Auf Anhieb schaffte er es, die Kugel in die richtige Richtung zu schicken – nicht sehr weit, aber zumindest gerade, so dass er gemeinsam mit Marten Greve ein kleines Match gegen dessen Vereinskollegen Stefan Thieme und Klaus Mewes wagen konnte. Das Ergebnis tat nichts zur Sache. Vielmehr ging es darum, den Hörern in der Schweiz zu vermitteln, was hinter dieser Tradition steckt.

Dabei wollten Fredy Gasser und Sandra Witmer nicht nur alles über den Sport wissen, sie zeigten sich auch interessiert an der Sprachenvielfalt der Region und anderen Nordfriesland typischen Themen. Fast schon routiniert sprachen die Boßler ins Mikrofon und manchmal auch in die Videokamera, denn die Bilder sollen später auf der Webseite des Senders und in den sozialen Medien zu sehen sein.

Die Boßel-Geschichte wird übrigens heute (12.) ab 14.15 Uhr im SRF 1 ausgestrahlt und zeitgleich im Internet unter srf1.ch zu hören sein. Auf www.srf.ch ist das Ganze aktuell unter dem Stichwort „Unterwegs in Deutschland – auf der Suche nach der Schweiz“ zu finden. Allerdings alles im Schweizer Dialekt – also gut hinhören!
















zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen