Zwischenfall im Zug : Schwarzfahrer schlägt zu

Zu einem Einsatz auf der Bahnstrecke Hamburg - Westerland wurde die Polizei am Freitag (7.) gerufen.
Zu einem Einsatz auf der Bahnstrecke Hamburg - Westerland wurde die Polizei am Freitag (7.) gerufen

Bahnhof Friedrichstadt: Ein Zugbegleiter erwischt einen Mann ohne Fahrschein – der wird handgreiflich und flüchtet.

shz.de von
10. September 2018, 15:51 Uhr

Zu einem Einsatz auf der Bahnstrecke Hamburg - Westerland wurde die Bundespolizei am Freitag (7.) gerufen. Ein Zugbegleiter hatte offensichtlich Ärger mit einem Reisenden, der ohne Fahrschein im Zug angetroffen wurde. Der Bahnmitarbeiter forderte den Mann, der sich zwischenzeitlich auf der Toilette eingeschlossen hatte, auf eine Fahrkarte zu kaufen. Ansonsten müsse er den Zug am nächsten Bahnhof verlassen. Beim Halt in Friedrichstadt schlug der Mann dem Schaffner plötzlich in den Rücken und flüchtete aus dem Zug. Fotos von dem Flüchtenden konnten jedoch gemacht werden. Die Bundespolizei sucht nun Zeugen, die den Vorfall am Freitagnachmittag gegen 16 Uhr beobachtet haben. Der Unbekannte trug eine weiße Hose und auffällige rote
Turnschuhe. Er soll bereits in Husum Mitreisende belästigt haben. Hinweise an die Bundespolizei-Inspektion Flensburg unter Telefon 0461/3132-202.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen