zur Navigation springen

Neuer Sportplatz : Schwabstedt gewinnt gegen Allstars

vom
Aus der Redaktion der Husumer Nachrichten

100 Freiwillige verhalfen den Fußballern des MTV zu einer heimischen Arena. Das Eröffnungsspiel vor vielen Zuschauern erntete Lob und Zuspruch. Unter den Spielern waren Frauen und Männer aus sechs Kirchspielgemeinden.

Eine gut besuchte Sportplatzeinweihung am Sonnabendnachmittag in der Treenegemeinde – und ein spannendes Duell der Herren des MTV Schwabstedt gegen ein Team Allstars aus dem Kirchspiel. Freilich begeisterte der Ablauf die Zuschauer. Besondere Motivation gab es für die vier mitkickenden Damen – darunter Schwabstedts zweite stellvertretende Bürgermeisterin Anette Herrig und Sozialausschussmitglied Lydia Carstensen– bei deren Aktionen das Publikum applaudierend „mitging“.

Fair wurde durchgehend gespielt. Verletzte gab es nicht zu beklagen. Schiedsrichter Ulf Schmarje aus Ramstedt musste demnach auch die gelbe und rote Karte nicht zücken. Stattdessen gab es ein dickes Lob vom Vorsitzenden des mitgliederstarken MTV Schwabstedt. MTV steht zwar für Männerturnverein – der zählt aber erheblich mehr weibliche als männliche Mitglieder in seinen Reihen. MTV-Frontmann Kim Lassen lobte die Arbeit der fast 100 Helfer, die dieses ehemalige Hügelgelände in einen feinen Sportplatz verwandelt hatten.

Großes Lob auch für Norbert Engelke, der den MTV mehr als 25 Jahre als Vorsitzender leitete, und die Mitglieder vor drei Jahren auf der Jahresversammlung darüber abstimmen ließ, ob eine neue Sparte – die Fußballsparte – gewünscht sei. Das Votum fiel eindeutig dafür aus. Und schlagartig hatte der MTV mehr als 35 Mitglieder dazu gewonnen. Dirk Kröger aus Fresendelf trug das Anliegen seitens der Fußballer damals ausführlich vor – und die MTV-Fußballer gelangten in den letzten beiden Jahren zweimal zur Meisterschaft in der Kreisklasse B. Nach dem Aufstieg kicken die Mannen jetzt in der Kreisklasse A.

Fußball-Spartenleiter Björn Gutt erinnert sich an die Anfänge zur Sportplatzherrichtung: „Wir begannen damit, dass der Platz zunächst einmal umgepflügt wurde. Dann haben wir per Hand gesät.Die beiden großen Tore, die hier jetzt stehen, haben wir ebenfalls beschafft.“ Außerdem wurde der Platz mit einer stabilen hölzernen Umzäunung sowie Senkrechtplatten eingefasst. Der ehemalige Vorsitzende Norbert Engelke war voll des Lobes: „Das ist eine Symbiose– was will man mehr. Der MTV profitiert von diesem neuen Sportplatz ebenso wie der Schulverband und die Schule.“ In der MTV-Herrenmannschaft, so berichtet Obmann Björn Gutt, sind Spieler zwischen 18 und 45 Jahren vertreten. Und die Allstars des Kirchspiels kamen aus sämtlichen Vereinen der sechs Kirchspielsgemeinden. Auch Schwabstedts Gemeindevertreter Lothar Hoffmann war dabei. Er schoss sogar bereits zwei Minuten nachdem er eigewechselt wurde, ein Tor für die „Allstars“. Am Ende gewannen das Team des MTV übrigens mit 6:2 Toren.

Die Belohnung für Spieler und Zuschaufolgte bis weit in den Abend hinein. Es wurde auf dem idyllisch gelegenen Gelände gemeinsam gegrillt. Und Bürgermeister Jürgen Meyer? Er verfolgte den Spielablauf aus den Zuschauerreihen heraus und zeigte sich „hochzufrieden“.

zur Startseite

von
erstellt am 04.Aug.2014 | 10:30 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen