zur Navigation springen
Husumer Nachrichten

12. Dezember 2017 | 17:35 Uhr

Schützenumzug mit Musik weckte das Dorf auf

vom

shz.de von
erstellt am 13.Aug.2013 | 03:59 Uhr

Ramstedt | Traditionell brauchten die Wecker an diesem Tage nicht gestellt zu werden - das Wecken übernahm der Spielmannszug aus Oldendorf/Kreis Steinburg. Klar doch, die Ramstedter Schützen marschieren generell mit Musik auf ihrem morgendlichen Umzug durchs Dorf. Vorjahreskönig Alwin Thomsen eröffnete dann mit dem ersten Schuss den Wettbewerb. "Um 11.30 Uhr kam dann die Sonne - und mit ihr unsere Damen", freute sich der Vorsitzende Holger Schefer. Es wurde - den abendlichen Festball mit Preisverteilung Essen und Geselligkeit eingeschlossen - ein Tag, der auch lange nach Sonnenuntergang seinen fröhlichen Verlauf nahm. Zur Mittagszeit eröffnete Vorjahreskönigin Gunhild Koester den Schießwettbewerb bei den Damen. Besonderen Applaus ernteten dabei Petra Hars, Rolf Höllmer und Bernd Schmitt, die seit einem Jahrzehnt als Ladeschützen und Schreiber im Amt sind. Eine Besonderheit ersann Schießwart Peter Deckmann - er baute den Holzvögeln ein Herz ein. Wer dieses traf, durfte würfeln. Kurios: Den ersten Treffer landete er selbst und würfelte eine Acht. "Durch diese hohe Punktzahl wurde unser Schießwart letztlich nicht nur Schützen-, sondern auch Würfelkönig", sagte der Vorsitzende. Während der Schießwart das erste Mal zur Königsehre gelangte, errang Königin Astrid Clausen diesen Titel bereits zum zweiten Mal. Die vorderen Plätze belegten: 1. Aileen Hansen, Erich Koester, 2. Anne Binge, Hans-Peter Petersen, 3. Petra Hollatz-Thomsen, Paul Nissen, 4. Marika Hansen, Helmut Schütz, 5. Annelore Schütz, Hans-Detlef Norden. Vorsitzender Holger Schefer dankt allen Helfern und Sponsoren, die erst einen solchen Festtag ermöglichen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen