Messe der Husumer Schulen : Schüler informieren sich über Ganztags-Angebot

Thilo Berg von der Husumer Schützengilde von 1586 zeigte den Besuchern das Blasrohrschießen.
Thilo Berg von der Husumer Schützengilde von 1586 zeigte den Besuchern das Blasrohrschießen.

In der Ferdinand-Tönnies-Schule wurden die verschiedenen Kurse vorgestellt.

shz.de von
27. August 2018, 15:46 Uhr

Volles Haus in der Ferdinand-Tönnies-Schule (FTS): Zum ersten Mal gab es eine Messe, bei der die gesammelten Angebote der offenen Ganztagsschule vorgestellt wurden.

Diese war nicht nur für die Fünftklässler der FTS gedacht, sonder für die aller weiterführenden Schulen, also der Gemeinschaftsschule Husum Nord, der Hermann-Tast-Schule und der Theodor-Storm-Schule. „Es geht darum, die Kurse der Offenen Ganztagsschule vorzustellen und somit eine Entscheidungshilfe zu geben“, sagte Kirsti Thiessen, die das Betreuungsangebot, das von der Volkshochschule initiiert wurde, für diese Bildungseinrichtung koordiniert. Rund 400 Schüler sollten so ausprobieren können, was die Institutionen und Vereine für Kurse an den Nachmittagen anbieten.

So konnten die Kinder an dem Stand der Schützengilde von 1586 testen, wie das Blasrohrschießen funktioniert, oder an dem des Golfclubs Husumer Bucht, wie es gelingt, den kleinen weißen Ball auf einer schiefen Ebene mit möglichst wenig Schlägen ins Loch zu bekommen.

„Das große Interesse spricht für sich“, erklärte Christoph Siewert, der Schulleiter der FTS. „Es wäre im Sinne der Gemeinschaft natürlich schön, wenn die Veranstaltung rotationsmäßig auch an den anderen Schulen stattfinden würde. Aber wenn das nicht klappen sollte, würden wir sie auch gerne erneut ausrichten.“

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen