zur Navigation springen
Husumer Nachrichten

19. Oktober 2017 | 22:29 Uhr

Tönning : Schüler entwickeln Businesspläne

vom
Aus der Redaktion der Husumer Nachrichten

Fünf Teams der Eider-Treene-Schule Tönning wurden für ihre Ideen ausgezeichnet. Unter anderem hatten sie einen Einkaufsservice, eine Limonade und einen Waffel-Vertrieb entwickelt.

Verdient gewonnen: Fünf Teams der Klassen 12 a und 12 b der Eider-Treene-Schule in Tönning hatten sich am Business-Wettbewerb beteiligt – und dürfen sich über einen 200-Euro-Zuschuss zur Klassenfahrt freuen. Die Schule, die IHK Husum und die Wirtschaftsjunioren Nordfriesland hatten aufgerufen, „zündende“ Businesspläne zu erarbeiten und diese zu präsentieren. Für die Ergebnisse gab es großes Lob von allen Seiten. Während des Vormittags stellten die Schüler der Klasse 12 a (Klassenlehrerin Anne Beck) und 12 b (Klassenlehrer Fabian Debus) ihre Ergebnisse vor – plietsch erdacht, professionell umgesetzt und mit guten Erfolgsaussichten als Geschäftsmodell.

Ab Schuljahresbeginn hatten die Zwölftklässler dazu im Wirtschaft-Politik-Unterricht unter Leitung ihrer Lehrerin Christine Jennrich Produkte und Dienstleistungen erdacht, die mit ihrer Umsetzung Aussicht auf Erfolg haben. „In Abständen haben uns da die Wirtschaftsjunioren und Mitglieder der IHK Flensburg besucht und begleitet“, berichtet die junge Lehrerin. Fünf Teams mit jeweils zwischen fünf bis sieben Teilnehmern hatten sich beteiligt. Anlässlich der Preisübergabe erhielt jeder Schüler eine Urkunde. Deren Verteilung und die Übergabe des Preisgeldes nahm der Vorsitzende der Wirtschaftsjunioren, Timo Viertel, vor. Mit ihm in der Jury saßen Gregor Stein (IHK), Tim Clausen (Wirtschaftsjunioren NF), Steuerberater Gonne-Peter le Grand-Hach, Daniel Krützfeld (NOSPA), Christine Jennrich und Wipo-Fachbereichsleiterin Britta Lenz.

Und diese Ideen wurden gelobt und belohnt: Ein spezieller Einkaufsservice richtet sich als moderner Lieferdienst an Arbeitende und Senioren, die ihre Einkäufe nicht selbst – oder nicht zeitgerecht – erledigen können. Denn: Was nützen die Sonderangebote am Montag oder Donnerstag ab 8 Uhr, wenn die Werktätigen da in Büro oder Betriebshalle ihre „Anwesenheitspflicht“ haben. Sonderangebote sind in der Regel rasch vergriffen – da glänzen abends sehr oft nur noch leere Regale. Auch die Modern Shopping GbR ist eine gute Idee: Zu Hause den Einkaufsplan erstellen – und im Supermarkt leitet der Einkaufswagen anhand eines Displays zu den ausgewählten Angeboten. Eine weitere Gruppe hatte erfolgversprechende Ideen für das „Café Lütje Stuv“ mit besten regionalen Produkten für die zentral auf Eiderstedt gelegene Gaststube entwickelt. Die „Livio-Limonade“ wäre gemeinsam mit der Firma Husumer Mineralbrunnen umzusetzen. Spitzenreiter unter den Ideen war das Projekt „Waffellou“ – mit besonderen Waffelkompositionen und einem speziellen Vertriebsweg. „Das hat uns so gut gefallen, dass wir euch dazu für den weiteren Aufstiegs-Wettbewerb anmelden“, betonte Timo Viertel. Dort treffen die Spitzenreiter der Schulen aufeinander. Lob und Gratulation gab es natürlich auch von Schulleiterin Stephanie Heß. Nächstes Event in der Eider-Treene-Schule in Tönning ist die Weihnachtsfeier am Mittwoch, 21. Dezember.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen