Einsatz in St. Peter-Ording : Schon der dritte Waldbrand

Noch einmal gut gegangen: Dank der schnellen Information durch einen Spaziergänger konnte die Feuerwehr Schlimmeres verhindern.
Noch einmal gut gegangen: Dank der schnellen Information durch einen Spaziergänger konnte die Feuerwehr Schlimmeres verhindern.

Ein Spaziergänger entdeckte die Flammen und blieb bis zum Eintreffen der Wehr als Einweiser vor Ort.

shz.de von
21. Juli 2019, 16:24 Uhr

St. Peter-Ording | In St. Peter-Ording war es innerhalb kurzer Zeit (nach dem 28. und dem 29. Juni) der dritte Waldbrand im Nordseebad. Am Freitagabend entdeckte ein Spaziergänger das Feuer im Unterholz – und wählte den Notruf 112. Vier Fahrzeuge und 20 Einsatzkräfte rückten an. Lob für den Passanten gab es von Wehrführer Tom Schade: „Er blieb in der Nähe des Brandortes und wies uns ein – dadurch entfiel eine längere Suche, und wir gewannen wertvolle Minuten!“

Er blieb in der Nähe des Brandortes und wies uns ein – dadurch entfiel eine längere Suche, und wir gewannen wertvolle Minuten. Tom Schade, Wehrführer
 

Das Feuer im Waldgebiet südlich des Parkhauses „Im Bad“ wurde mit dem Hochdrucklöschgerät IFex bekämpft. Wehrführer Tom Schade: „Als Ursache kann eine weggeworfene Zigarette nicht ausgeschlossen werden. Wir richten nochmals einen dringenden Appell an alle: Keine brennbaren Gegenstände fortwerfen – und beim Entdecken eines Feuers bitte sofort den Notruf 112 wählen.“

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert