Freude in der Erstaufnahme-Einrichtung : Schokogrüße für die Flüchtlinge

Der Weihnachtsmann in der Seether Kaserne konnte sich kaum des Ansturms der Kinder erwehren.
Der Weihnachtsmann in der Seether Kaserne konnte sich kaum des Ansturms der Kinder erwehren.

Genau 384 Schokoladen-Weihnachtsmänner verteilte der Weihnachtsmann am ersten Feiertag in der Kaserne Seeth an Flüchtlingskinder. DRK-Einrichtungschef Lars Christopfersen war in das rote Kostüm geschlüpft.

shz.de von
27. Dezember 2015, 17:14 Uhr

Großer Andrang, große Freude – und viele leuchtende Augen. In der zentralen Flüchtlings-Erstaufnahme-Einrichtung in Seeth, kam der Weihnachtsmann am Tag nach Heiligabend zu Besuch. DRK-Leiter Lars Christophersen verteilte im roten Kostüm 384 Schoko-Weihnachtsmänner, die aus der Spendenkasse des Amtes Nordsee-Treene bezahlt worden waren. Klar, dass sich da enorm viele große und kleine Hände empor reckten. Beis einem Rundgang hatte der „Rote“ dabei eine große Schar – überwiegend Kinder im Gefolge. Aber auch viele erwachsene Flüchtlinge wollten neben einem Schoko-Weihnachtsmann ein Erinnerungsfoto „erhaschen“.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen