Freude in der Erstaufnahme-Einrichtung : Schokogrüße für die Flüchtlinge

Der Weihnachtsmann in der Seether Kaserne konnte sich kaum des Ansturms der Kinder erwehren.
Foto:
Der Weihnachtsmann in der Seether Kaserne konnte sich kaum des Ansturms der Kinder erwehren.

Genau 384 Schokoladen-Weihnachtsmänner verteilte der Weihnachtsmann am ersten Feiertag in der Kaserne Seeth an Flüchtlingskinder. DRK-Einrichtungschef Lars Christopfersen war in das rote Kostüm geschlüpft.

shz.de von
27. Dezember 2015, 17:14 Uhr

Großer Andrang, große Freude – und viele leuchtende Augen. In der zentralen Flüchtlings-Erstaufnahme-Einrichtung in Seeth, kam der Weihnachtsmann am Tag nach Heiligabend zu Besuch. DRK-Leiter Lars Christophersen verteilte im roten Kostüm 384 Schoko-Weihnachtsmänner, die aus der Spendenkasse des Amtes Nordsee-Treene bezahlt worden waren. Klar, dass sich da enorm viele große und kleine Hände empor reckten. Beis einem Rundgang hatte der „Rote“ dabei eine große Schar – überwiegend Kinder im Gefolge. Aber auch viele erwachsene Flüchtlinge wollten neben einem Schoko-Weihnachtsmann ein Erinnerungsfoto „erhaschen“.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen