zur Navigation springen

Frust für Autofahrer : Runter vom Gas auf der Eiderbrücke

vom
Aus der Redaktion der Husumer Nachrichten

Tempo 20 ist derzeit auf der Eiderbrücke bei Tönning vorgeschrieben, da die Flügel der Klappkonstruktion zu viel Spiel haben. Im April oder Mai soll das Problem behoben werden. Dann gibt es eine Vollsperrung.

Nur im gemächlichen Radfahrertempo dürfen die Autofahrer im Augenblick über die Eiderbrücke bei Tönning fahren. Tempo 20 hat der Landesbetrieb für Straßenbau und Verkehr in Itzehoe in einem Teilbereich angeordnet. Betroffen ist die Klappbrücke am Durchlass für Schiffe. Sie ist in die Jahre gekommen. Durch die ständigen Erschütterungen durch die vielen Autos und Lkw, die täglich die Brücke zwischen Dithmarschen und Eiderstedt im Verlauf der B 5 nutzen, hat die so genannte Spitzenverriegelung der beiden Brückenflügel zu viel Spiel bekommen, wie der Landesbetrieb mitteilt. Die Verriegelung funktioniert beim Schließen der Flügel ähnlich wie ein Türschloss. Damit das Spiel nicht noch größer wird, müssen alle Kraftfahrer nun das Tempo drosseln. Das sei sehr wichtig, betont der Landesbetrieb.

Die Ersatzteile sind schon bestellt und sollen voraussichtlich im April oder Mai eingebaut werden, je nachdem, wann sie geliefert werden, wie es weiter heißt. Dann muss die Brücke für drei bis vier Tage voll gesperrt werden. Bereits vor einem Jahr war sie für zwei Tage stillgelegt worden – schon damals war an der Stahlverriegelung der Klappen gearbeitet worden. Die Bauwerk verbindet seit 1975 die beiden Kreise.

zur Startseite

von
erstellt am 05.Mär.2015 | 07:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen