"Run" auf Tierfarm beim Tag der offenen Tür

 Foto: rah
Foto: rah

shz.de von
07. Juni 2010, 03:59 Uhr

Drelsdorf | "Lamas spucken", sagt der sechsjährige Jan-Niklas Hansen. Abetr nach anfänglicher Scheu wagt er es dann doch und streichelt das neugierige Tier. Es zeigt sich gut gelaunt und spuckt tatsächlich nicht. Kein Wunder, bei dem Kaiserwetter. In Scharen strömten gestern Besucher zum "Tag des offenen Hofes" auf die Tierfarm von Gitta und Hannes Grünberg in Drelsdorf-Morgenstern. Mit ihren Nachbarn Magret und Heinrich Jensen sowie Tina und Arne Jensen hatten sie im Rahmen der Lammtage dazu eingeladen und ein Rahmenprogramm auf die Beine gestellt, darunter einen Flohmarkt, Ponyreiten und Bernsteinschleifen. Viele Gäste kannten die drei Hektar große Anlage, bevölkert mit rund 250 Tieren, bisher noch nicht. "Man kommt aus dem Staunen nicht heraus", so die Husumerin Gisela Elias. Sie faszinierte die Vielfalt der vertretenen Schaf-Arten, von der Heidschnucke bis zum Soray-Schaf. Wer einen Blick aus luftiger Höhe erhaschen wollte, konnte sich mit der 22 Meter hohen Arbeitsbühne hinauffahren lassen.

"Das Amt Mittleres Nordfriesland hatte bei uns angefragt, ob wir mitmachen und damit die nordfriesischen Lammtage bereichern wollen", erläuterte Gitta Grünberg. Und da sie 22 Schafe, derzeit 13 Lämmer und viele Ziegen mit Jungtieren besitzt, passte das auch gut ins Konzept. Und so war das Mitmachen keine Frage für das tierbegeisterte Ehepaar.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen