Live im Kulturkeller : Rockville stellt erstes Album vor

Die gestandenen Jungs von Rockville: Martin Tiefensee, Rüdiger Lorenzen, Uli Saxen, Frank Hämmerle und Shangar Ohl (v. l.).
Die gestandenen Jungs von Rockville: Martin Tiefensee, Rüdiger Lorenzen, Uli Saxen, Frank Hämmerle und Shangar Ohl (v. l.).

Die Blues-Rock-Band Rockville hat ihren Traum verwirklicht: mit viel Freude gute Mucke machen. Jetzt stellt sie im Kulturkeller Husm ihr erstes Album vor.

von
14. März 2018, 16:00 Uhr

„Est. 2014 NF“ steht auf dem Cover. „2014“ ist klar, „NF“ bedeutet Nordfriesland, und „Est.“ stammt aus dem Englischen und ist die Abkürzung für established – zu Deutsch gegründet. Alles zusammen steht für eine Band, die sich 2014 gegründet hat und aus fünf gestandenen Musikern rekrutiert: Rockville. Jetzt legen Shanger Ohl (key, voc), Martin Tiefensee (b, voc), Uli Saxen (voc), Rüdiger „Lügi“ Lorenzen (g, voc) und Frank Hämmerle (dr) ihr erstes Album vor. Und das soll natürlich gefeiert werden – mit einer zünftigen Blues-Rock-Release-Party im Husumer Kulturkeller, Schlossgang 7. Als sich die fünf 2014 zusammentaten, wollten sie vor allem eines: Spaß haben und handgemachten Blues-Rock zelebrieren. Bei diversen Live-Auftritten haben sie seither unter Beweis gestellt, dass ihnen beides gelungen ist. Und nun gibt es Rockville erstmals auch als Konserve – mit Songs unter anderem von J. J. Cale, Jack Bruce, Gary Moore, Paul Carrack, T-Bone Walker, Bill Withers und anderen Größen der jüngeren Musikgeschichte. „Live im Studio eingespielt“, wie es heißt, und am Sonnabend, 17. März, dann live im Kulturkeller. Karten gibt es in der Husumer Schlossbuchhandlung, Schlossgang 10, Telefon 04841/89214, oder – solange der Vorrat reicht – an der Abendkasse.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen