750 Jahre Schwabstedt : Ritter, Gaukler und großes Kino an der Treene

Ritterturniere gehören zu den Höhepunkten des Festtage in Schwabstedt.
Ritterturniere gehören zu den Höhepunkten des Festtage in Schwabstedt.

Eine Gemeinde Schwabstedt feiert ihre Geschichte: Zum 750-jährigen Jubiläum wird in Schwabstedt ein außergewöhnliches Programm geboten.

shz.de von
15. August 2018, 19:00 Uhr

„Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus“, sagte einst der schottische Dichter Thomas Campbell. Und genau das trifft in Schwabstedt zu. Die 1350-Einwohner-Gemeinde hat Großes vor zu ihrer 750-Jahr-Feier. Was genau, erklärte der Vorsitzende des Festausschusses, Kim Lassen.

„20 Mitglieder aus örtlichen Vereinen und Bürger der Treenegemeinde haben das Programm erarbeitet, in dessen Mittelpunkt ein mittelalterliches Marktgeschehen steht“, sagte Lassen. Gefeiert wird von Freitag (24.) bis Sonntag (26.). Doch schon an diesem Sonnabend (18.) findet ein ganztägiges Symposium statt, das um 9.30 Uhr im Treenehaus beginnt. Hochinteressantes für Historien-Fans stehen dann im Mittelpunkt. Namhafte Experten aus Geschichte, Kunstgeschichte und Archäologie nehmen die Verlegung des Bischofssitzes von Gottorf nach Schwabstedt vor 750 Jahren und die Erstnennung von Schwabstedt zum Anlass, um der Rolle des Ortes als einstmaliger Bischofsresidenz nachzuspüren. Die Tagung die bei freiem Eintritt jedem offen steht, wird von Prof. Dr. Oliver Auge von der Universität Kiel und Stefan Magnussen von der Universität Leipzig geleitet.

Neben einem Grußwort des Bürgermeisters Hartmut Jensen und auflockernden Musikbeiträgen sind diverse Vorträge vorgesehen. Die Themen reichen von der „Archäologischen Spurensuche in Schwabstedt und um Schwabstedt herum“ über „Die Bischofsburg und städtische Gesellschaft im spätmittelalterlichen Schwabstdedt“ bis hin zu „Der bischöfliche Nachlass. Das Amt Schwabstedt von der Reformation bis ins Jahr 1702“.

Das große Festwochenende beginnt dann am Freitagabend (24.) mit einer großen Disco in der Mehrzweckhalle. Das mittelalterliche Fest, das im Auftrag der Gemeinde auf dem gesamten Treenevorland stattfindet, wird vom Verein Zeytreyse organisiert. „Dazu wird am Freitag bereits ein großes Heerlager aufgebaut“, so Lassen. Am Sonnabend (25.) und Sonntag (26.) haben dann die Gäste jeweils von 10 bis 18 Uhr Gelegenheit, sich in die Welt des Mittelalters mit ihren Händlern und Gauklern entführen zu lassen. „An beiden Tagen sind auch große Ritter-Schaukämpfe vorgesehen“, machte Lassen deutlich. Das Turnier liegt in den Händen der 15-köpfigen Rittergruppe Formatio Cortési, die schon eifrig mit ihren Pferden probt. Die Handlung wird extra auf Schwabstedt zugeschnitten. „Es ist eine Geschichte voller Magie, Heldentaten, Prinzessinnen, bösen Rittern und Wundern“, erklärte Gruppenleiterin Katja Delle auf Anfrage unserer Zeitung. Die Turniere, die am Sonnabend um 15.30 und 17 Uhr und am Sonntag um 14 und 16 Uhr stattfinden, dauern jeweils 45 Minuten.

Der offizielle Festakt beginnt am Sonnabend um 14 Uhr in der Mehrzweckhalle. Festredner ist der ehemalige Ministerpräsident Peter Harry Carstensen. Als Moderator konnte Peter Bartelt vom NDR gewonnen werden. Ab 21 Uhr gibt es eine Lichtershow an der Treene. Auch ein Feuerkünstler ist mit von der Partie. Am Sonntag ist für 10 Uhr ein Gottesdienst in der Mehrzweckhalle geplant. Anschließend startet von dort aus ein Festumzug durch die Gemeinde zum Treenevorland. Zwölf Vereine nehmen teil. Begleitet wird der Umzug durch mittelalterliche Musik von den Wallnern. Ab 17 Uhr folgt im Fährhaus die Aufführung das Theaterstückes „De gollen Keed“ von Frenz Bertram. Die Darsteller der Theatergruppen aus Mildstedt und Schwabstedt führen das Lustspiel in drei Akten in mittelalterlichen Kostümen auf.

Anlässlich der Festtage wird der Straßenverlauf am Treenevorland für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Zu den Kosten sagte Lassen: „Bereits vor zwei Jahren wurden 10 000 Euro für dieses Fest im Haushalt eingestellt. Zusätzlich haben wir Sponsoren wie die VR Bank Westküste gewinnen können.“

Treenezauber: Open-Air-Filmnächte am Fluss

Vom Donnerstag (30.) bis Sonnabend , 1. September, findet im Rahmen der 750-Jahr-Feier beim Treenezauber großes Kino über die Treene hinweg statt. Die technischen Einrichtungen stehen dabei auf nordfriesischer Seite der Treene, die überdimensionale Leinwand ist auf Gelände Kreises Schleswig-Flensburg aufgebaut. Am Freitag werden dann bei Einbruch der Dunkelheit der Streifen „Shit happens“ und am Sonnabend „Die Schimmelreiter“ präsentiert – und zwar in Fresendelf. Zu erreichen ist das Veranstaltungsgelände über den Fährweg.

Am Donnerstag, 20 Uhr, wird im Treenehaus in Schwabstedt der Film „Letzter Puff vor Helgoland – Harrys Comeback“ gezeigt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen