St. Peter-Ording : Ringe für 26 Jungstörche

Beringen die Jungstörche: Mira Angermaier  und Jörg Heyna.
Foto:
Beringen die Jungstörche: Mira Angermaier und Jörg Heyna.

„Tag der Störche“ im Westküstenpark in St. Peter-Ording: 26 wenige Wochen alte Jungstörche sind jetzt beringt. Zurzeit leben insgesamt 268 Storchen-Paare in Schleswig-Holstein.

shz.de von
10. Juni 2014, 11:00 Uhr

Neben vielerlei Darbietungen und Mitmach-Aktionen im Rahmen eines „Tages der Störche“ im Westküstenpark in St. Peter-Ording wurden auch 26 zwischen vier und fünf Wochen alte Jungstörche beringt. Unterstützt von Tierpark-Mitarbeiterin Mira Angermaier versah Jörg Heyna den Nachwuchs mit den Ringen, die eine Wiedererkennung ermöglichen. Der Weißstorch-Gebietsbetreuer ist in den Kreisen Nordfriesland und Schleswig-Flensburg ehrenamtlich für die Arbeitsgemeinschaft Storchenschutz des Naturschutzbundes (Nabu) tätig. Die Jungstörche machten den Beiden das Beringen nicht schwer. „In diesem Alter fallen sie in eine sogenannte Akinese, sie stellen sich tot und sind bewegungslos“, erläuterte der Fachmann. Dass er und seine 19 landesweit tätigen Kollegen auch in den kommenden Jahren zu tun haben werden, belegt die Zahl der Storchen-Paare in Schleswig-Holstein: „Wir konnten 268 zählen, die durchschnittlich jeweils knapp zwei Jungtiere zur Welt bringen.“

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen