Viöl : Riesenandrang beim Bauernmarkt

Die Pferde-Vorführungen zählten zu den Höhepunkten des Tages. Sie thematisierten den Einsatz und die Leistungen dieser Tiere.
1 von 2
Die Pferde-Vorführungen zählten zu den Höhepunkten des Tages. Sie thematisierten den Einsatz und die Leistungen dieser Tiere.

Zu den Höhepunkten zählten die Pferde-Vorführungen.

shz.de von
28. Mai 2018, 08:00 Uhr

Der diesjährige Viöler Bauernmarkt bot mal wieder ganz großes Kino. Einen gehörigen Anteil am Erfolg des Marktes hatte das herrliche Wetter: Es war sonnig, dabei nicht zu heiß, und so ließ es sich auf dem Gelände ebenso gut aushalten, wie bei den Kunsthandwerkern in der Erich-Wobser-Halle.

Am Nachmittag begeisterten vor allem die Pferde-Vorführungen das Publikum. Sie belohnten den Schimmel, der einen Riesenball vor sich herkickte, mit genauso viel Applaus, wie das weiße Einhorn oder den König der Löwen – allesamt Pferde in entsprechenden Kostümierungen, die ihre Sache bei den Vorführungen sehr gut machten. Thematisiert wurden auch die Geschichte des Friesenpferdes und die Arbeitsweise der Rückepferde, die selbst schwere Lasten zielgenau hinter sich herziehen können.

Für junge Tierfreunde gab es zudem einen tollen Streichelzoo. Hier warteten Lämmer, Ziegen und Schafe – darunter auch ein kleiner Widder mit beeindruckenden Hörnern – sowie einige frisch geschlüpfte Küken auf die Besucher. Als Alternativprogramm bot sich auf der anderen Seite des Marktes, gleich hinter dem Flohmarkt, zum einen ein Bobbycar-Parcours für kleine Wettrennen an, und zum anderen ein schwarzes Auto, das von den Kindern kunterbunt bemalt werden dufte.

„Das war ein ganz toller, wenn nicht sogar perfekter Markt“, sagte am Ende des Tages ein sichtlich gelöster Christian Zehle, der sich als Vorsitzender des Handels- und Gewerbevereins letztendlich am Erfolg dieses Marktes messen lassen muss. „Volle Punktzahl“, dürfte es in diesem Fall für ihn und das Orga-Team heißen.


zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen