Niebüll/Leck : Radfahrergruppe entdeckt ausgesetzten Kater

23-52131352.jpg

Tierschutz Niebüll wird Anzeige erstatten. Hinweise gesucht. Verein bietet Vermittlung an.

Avatar_shz von
09. April 2013, 08:20 Uhr

Niebüll/Leck | Das schöne Wetter am Sonnabend nutzte eine Gruppe Fahrradfahrer zu einer ersten Tour. An der B199 Nähe Fresenhagen legten sie eine Pause ein. Das war wohl Glück im Unglück für einen Kater, der dort etwas abseits im Wald in seiner Box zurückgelassen worden war. Die Box war offen, der Kater drückte sich in die hintere Ecke, vor sich noch ein paar Leckerlis als Notration. Nach einigen Telefonaten fand das schöne Tier Unterschlupf beim Tierschutzverein Niebüll. Es handelt sich dabei um einen etwa zweijährigen, kastrierten Kater. Vorläufig hat er den Namen "Silver" erhalten. Er ist freundlich, verschmust und in einem guten Pflegezustand. Der Tierschutz Niebüll wird Anzeige erstatten. Wer Hinweise zu dem Kater geben kann oder wer an der B199 etwas beobachtet hat, kann sich unter der Nummer 0176/29212845 - auch anonym - beim Tierschutzverein melden. In diesem Zusammenhang weist der Verein darauf hin, dass über die facebook-Seite des Vereins die Vermittlung von Tieren angeboten wird, um ein Aussetzen zu vermeiden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen