Harmsens Koppel in Husum : Protest gegen Stellplatz-Planung

Inka Robertson, Renate Seeck,Wolfgang Grüner und Anke Hassenpflug (v. r.) an dem Transparent.
Inka Robertson, Renate Seeck,Wolfgang Grüner und Anke Hassenpflug (v. r.) an dem Transparent.

Ein Transparent soll den Ärger der Anlieger verdeutlichen.

von
19. Juli 2018, 19:00 Uhr

Sie haben die Nase voll von der Parkplatzplanung der Stadtpolitiker: die Anwohner der geplanten Stellfläche von Harmsens Koppel. Inka Robertson, Renate Seeck,Wolfgang Grüner und Anke Hassenpflug haben an dem Transparent Aufstellung genommen, dass der Sohn von Anke Hassenpflug angefertigt hat. „Damit wollen wir alle, die vorbei kommen, auf die Sachlage aufmerksam machen“, sagt Grüner. Die Betroffenen können nicht verstehen, wie der aufwändigen ebenerdigen Variante statt der ursprünglich vorgesehenen Umwandlung des „wilden“ Parkplatzes auf dem Bahndamm in einen regulären der Vorzug gegeben werden konnte.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen