Spielmannszug Husum : Probenbetrieb ohne Instrumente

Noch muss ohne Instrumente geprobt werden - die Musik kommt vom Band.
Noch muss ohne Instrumente geprobt werden - die Musik kommt vom Band.

Rödemisser Spielmannszug und Blasorchester haben die Arbeit wieder aufgenommen, doch von Normalität kann noch keine Rede sein.

23-1861369_23-55417960_1384516728.JPG von
09. Juni 2020, 14:34 Uhr

Husum | Die Einschränkungen des öffentlichen Lebens durch die Corona-Pandemie trafen auch die Aktivitäten der Spielmannszüge und des Blasorchesters in Rödemis. Bereits am 16. März wurde das Vereinsheim geschlossen und der Probenbetrieb eingestellt. Auch die Jugendarbeit konnte nicht fortgesetzt werden.

Alle Auftritte bei Schulfesten, Ringreiter- oder Schützenfesten wurden abgesagt, ebenso die Musikwettbewerbe in Hamont und Rastede, an denen der 1. Zug regelmäßig teilnahm und imme wieder hohe Auszeichnungen einheimste. Auch die Engagements beim Rosenfest im französischen Vinay sowie beim Erntedankfest in Bardowick wurden abgesagt, so dass die blauen Uniformen wohl bis Oktober 2020 im Schrank bleiben werden – eine Situation, die es so noch nicht gegeben hat.

Als nach Ende der Osterferien erkennbar wurde, dass der Lock-Down ein Wiedersehen der Musiker wohl über Wochen nicht zulassen würde, begannen die Ausbilder mit Video-Konferenzen und versorgten die Kinder und Jugendlichen mit musikalischen Hausaufgaben. Nach den jüngsten Lockerungen der Beschränkungen begannen die Spielmannszüge Ende Mai wieder mit Marschproben im Freien – unter strikter Wahrung der Sicherheitsabstände und musikalischer Beschallung aus einer aufgestellten Box. Für das eigene Musizieren, vor allem mit Blasinstrumenten, galten nämlich weiterhin sehr strenge Regeln.

Inzwischen steht auch das Orchester vor einem Wiedereinstieg in den Probenbetrieb, vorerst mit Rhythmusübungen und Einzelunterricht, soweit dies möglich ist. Wichtig ist die persönliche Begegnung der Musiker – auch unter ungewohnten Bedingungen. Doch über allem steht natürlich die Hoffnung, dass es spätestens nach den Sommerferien wieder einen halbwegs normalen Probenbetrieb geben und damit auch wieder erste Auftritte geben wird – möglichst noch vor der „Laternelauf-Saison“, für die es zurzeit noch feste Zusagen gibt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen