Auf der Suche nach vergrabenem Bauschutt : Probebohrungen an der Husumer Dockkoogspitze

shz+ Logo
Wahid Yousefi treibt seinen Bohrer ins Erdreich.

Wahid Yousefi treibt seinen Bohrer ins Erdreich.

Acht Bohrungen sollen aufzeigen, ob möglicherweise belastetes Material im Boden liegt, wo Husums Badesee entstehen soll.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
28. August 2019, 18:00 Uhr

Husum | Drei Meter tief werden die Bohrstangen unter ohrenbetäubendem Lärm von Wahid Yousefi dort ins Erdreich getrieben, wo an der Dockkoogspitze ein Badesee entstehen soll. Die Bohrungen wurden vom Bauamt veran...

Hmusu | eiDr tMeer fiet erwned ide hsgrnntoaBe nteru dämuebrtoebnhene ämrL vno daihW Yeuisfo trod nis cirerhdE geenrtbe,i ow an edr pozocteiDkgosk eni eBesaed tseetnhen o.sll ieD oegnrBuhn wuendr vmo aauBmt neastlras,v um ab,nuzeärkl swa dtor nohc mi eBnod tgiel nud ob es nfuslsEi fau ide Aleang sde esSe ath.

W„ri inds afu red Shuce nhca uBtcsahut ejerd rA,t dseeewng hbane wir niee rFmai adtim trefgat,bua tcha eBmK-uri-lnnmnhRegao v,ernzmeno“hu satg ritKna mbdrSen.e Dei nneengweon rboPen renüwd ekhicegscint und hcicsemh ufa fGsfreeofenhta nih ,tlraiesany träetlrue edi eaeiiMrbtirtn dre iBlaftnocgr.Ihrsesuiurfeee-rmenePgl.-

:eWleeniestr rerut.p2nhehsihwueelk-hgunmtl.-rmhoehroeuglhih/ns/tuzanuk5d-w/oeat--torld-ec5--asnseedrcs-sfnksded/tg-b2impbs5snzite.2aimd:6elwc5/o

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen