Corona-Krise in Nordfriesland : Polizeistationen haben wieder geöffnet

Die Dienststellen der Polizei haben wieder für Bürger geöffnet.

Die Dienststellen der Polizei haben wieder für Bürger geöffnet.

Vor Aufsuchen einer Dienststelle wird um vorherige telefonische Anmeldung gebeten.

Avatar_shz von
04. Juni 2020, 11:52 Uhr

Die im Zusammenhang mit der Ausbreitung des Coronavirus vorübergehend für den Publikumsverkehr geschlossenen Polizeistationen des Polizeirevieres Husum sind wieder geöffnet, wie die Polizei mitteilte.

Weiterlesen: Wegen Corona: Polizeistationen schließen vorübergehend für Publikumsverkehr

Vorher anmelden und Mund-Nase-Schutz tragen

Folgendes gilt es zu beachten: Vor Aufsuchen einer Dienststelle wird um vorherige telefonische Anmeldung gebeten. Beim Betreten der Wachen muss ein Mund-Nase-Schutz getragen werden.

Anzeigen über Online-Wache

Für Anzeigenerstattung soll die Online-Wache der Landespolizei unter www.schleswig-holstein.de/Onlinewache genutzt werden. Diese ist Tag und Nacht erreichbar. In Notfällen soll die 110 gewählt werden.

Das sind die Sprechzeiten:

Bürgersprechzeiten der Polizeistationen: Hattstedt (04846/2079950) Dienstag: 10 Uhr bis 12 Uhr, Donnerstag: 14 Uhr bis 16 Uhr. Viöl (04843/2044990) Montag: 14 Uhr bis 16 Uhr, Mittwoch: 10 Uhr bis 12 Uhr. Friedrichstadt (04881/2869920) Montag: 9 Uhr bis 11 Uhr, Donnerstag: 15 Uhr bis 17 Uhr. Tönning (04841 /6170660) Montag: 10 Uhr bis 12 Uhr, Donnerstag:
16 bis 18 Uhr. Garding (04862/2174890) Dienstag und Donnerstag: 9 Uhr bis 11 Uhr. St. Peter-Ording (04863/9589160) Mittwoch: 10 Uhr bis 12 Uhr, Donnerstag: 15 Uhr bis 17 Uhr. Pellworm (04844/310) Keine festen Sprechzeiten, Erreichbarkeiten werden beim Amt ausgehängt. Husum (04841 - 830 0) Durchgängig 24 Stunden besetzt.

Weiterlesen: Unbekannte stehlen Gartenmöbel

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen